Wallfahrt zu den großen Heiligen Stätten Italiens

Folder Titelseite

St. Pölten, 1.2.2020 (dsp/mb) Die Päpstlichen Missionswerke laden zu einer großen Missio-Wallfahrt von 15. – 24. September 2020 zu den großen Heiligen und den berühmtesten Heiligtümern Italiens ein. Ein großes Programm – aber mit Zeit und Muße.

Pater Karl Wallner, Nationaldirektor der Päpstlichen Missionswerke in Österreich, lädt herzlich zu dieser Wallfahrt ein: „In froher Gemeinschaft besuchen wir betend und singend Orte, an denen sich Himmel und Erde berühren in dem Land, wo die Zitronen blüh´n. Das Programm ist einzigartig. Ich wüsche mir, dass viele Pilgerinnen und Pilger aus ganz Österreich teilnehmen.“

Diözesandirektor der Missio St. Pölten, Pfarrer Christian Poschenrieder, wird selbst einen Wallfahrer-Bus leiten.
Anmeldungen sind bereits jetzt schon möglich.

Der Reiseverlauf

  • Nach dem Start von verschiedenen Orten Österreichs aus, erreicht man den Marien-Wallfahrtsort Loretto. Dort wird die Abendmesse gefeiert und am nächsten Tag Pilgermesse gefeiert wird und der Wallfahrtsort besichtigt wird
  • Am dritten Tag in der Früh Abfahrt Richtung Süden mit Station in Manopello in den Abruzzen, wo das Schweißtuch der Veronika verehrt wird. Weiterfahrt nach Monte Sant Angelo, dem uralten Heiligtum des heiligen Erzengel Michael. Abends Ankunft im Quartier in San Giovanni Rotondo
  • Der vierte Tag in San Giovanni Rotondo steht ganz unter dem Zeichen der Begegnung mit Pater Pio.
  • Am fünften Tag wird ab Fuße des Vesuvs in Pompeji die Hl. Messe gefeiert. Es können die Ausgrabungen besichtigt werden.  Danach kurze Stadtbesichtigung von Neapel.
  • Der sechste Tag dient zur Erholung. Es ist ein Ausflug mit dem Boot zur Insel Capri geplant. Alternativ kann man mit einem Schiff die Amalfiküste entlangfahren.
  • Am siebten Tag wird zeitig in der Früh aufgebrochen in Richtung Norden auf den Heiligen Berg von Montecassino. Danach Fahrt nach Rom und Besichtigung vom Petersdom. Abendmesse in Santa Maria della Pieta.
  • Der achte Tag gehört ganz der Heiligen Stadt: Piazza Navona, Spanische Stiege, Trevibrunnen, Pantheon. Nachmittags Basilika Sankt Paul vor den Mauern, wo der heilige Paulus begraben ist.
  • Am neunten Tag ist die Begegnung mit dem Papst bei der Generalaudienz am Petersdom. Danach Abfahrt nach Padua.
  • Am zehnten Tag geht es nach der Besichtigung der Basilika von Padua und einer Abschlussmesse zurück nach Österreich.

Prospekte liegen im Missio-Büro in St. Pölten, Klostergasse 11, 1. Stock oder direkt hier zum Download.
Ebenso das Anmeldeformular

Auskunft auch bei Sr. Marcellina Nickl, Missio-Referentin Diözesandirektion St. Pölten, Klostergasse 10/1 in 3100 St. Pölten.
Tel.: +432742/324-3480
oder Pfarrer Christian Poschenrieder +43 676 82 66 33 235
und per Mail: