Virtuelles Abendlob zum Weißen Sonntag - Sonntag der göttlichen Barmherzigkeit

Einige Musikerinnen und Musiker, die dem virtuellen Abendlob ihre Stimme geliehen haben

 

St. Pölten, 19.4.2020 (dsp/mb) In diesen Zeiten mit Ausgangsbeschränkungen und ohne Gottesdienstbesuchen initiierte Johann Simon Kreuzpointner, Referent für Kirchenmusik der Diözese St. Pölten, ein „virtuellen Abendlob“ mit vielen Musikerinnen und Musikern.

An diesem virtuellen Abendlob beteiligten sich Musikerinnen und Musiker aus der ganzen Diözese St. Pölten. Christoph Maaß, Regionalkantor für das Waldviertel, spielte die notwenigen Playbacks ein, Christina Hinterleitner erstellte das liturgische Konzept des Abendlobes, Peter Haslwanter und Michaela Lugmaier von den Pastoralen Diensten Bereich Pfarre suchten Psalm und Lesung aus. Homilie und Spendung des Segens lag in den Händen von Diözesanbischof Dr. Alois Schwarz.

Lektorinnen und Lektoren aus der ganzen Diözese lieferten Beiträge. Fast 90 Mitwirkende sangen ihre Stimme oder spielten ihr Instrument per Handy oder Kamera auf mehr als 250 Dateien ein. Die aufwändige technische Realisierung erfolgte durch Ernestine Fournarakis vom Referat für Kommunikation der Diözese und Michael Hammerl.

Sie können das „virtuelle Abendlob“ nachschauen und nachhören unter: https://youtu.be/rLTfcO3QPbQ