Fronleichnam - wussten Sie dass . . .

. . . Fronleichnam eine Demonstration des Glaubens ist? Gläubige bitten um die Kraft aus dem Glauben für ihren Alltag.

  • Fronleichnam nichts mit Leichen zu tun hat? Die Bezeichnung stammt aus dem Mittelhochdeutschen „vrône lîcham“ und bedeutet übersetzt: „Der Leib des Herrn“
  • Das Fronleichnamsfest auf die Anregung einer Frau gefeiert wird? Das Fest lässt sich auf eine Vision der Hl. Juliana von Lüttich im Jahr 1209 zurückführen. Eine Prozession zu Fronleichnam ist erstmals in Köln 1274 bezeugt.
  • Fronleichnamsprozessionen im 3. Reich als Demonstration des Glaubens der Katholiken gegen die nationalsozialistische Weltanschauung und Diktatur verstanden wurden?
    (Umfang und Feierlichkeit wurden vom Regime beschränkt)
  • Fronleichnam von der Freude der Menschen geprägt ist? Die Freude darüber, dass Gott in Wein und Brot direkt bei uns ist. Als Zeichen wird eine Monstranz mit geweihter Hostie in feierlicher Prozession durch die Straßen getragen.
  • Fronleichnam und Segen untrennbar verbunden sind? Schutz und Bewahrung, Glück und Gedeihen, das spricht Gott uns im Segen zu.
  • Der Grund für eine große Hostie in der Monstranz in der besseren Sichtbarkeit für die Gläubigen liegt?
  • In der Fronleichnamsprozession Jesus zu den Menschen kommt?

  • In der Fronleichnamsprozession Jesus allen Menschen auf Straßen und Plätzen begegnet, unabhängig von ihrer kirchlichen Zugehörigkeit.