Ein intensiver Kirchenmusiker-Sommer

Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Int. Orgelwoche in Heidenreichstein

St. Pölten, 24.8.2020 (dsp/mb) Die 28. Internationale Orgelwoche in Heidenreichstein wurde letzte Woche erfolgreich durchgeführt – und damit ist auch ein äußerst erfolgreicher Musiker-Sommer in der Diözese St. Pölten zu Ende. Nach den Orgelwochen in St. Pölten, Traunstein und Heidenreichstein kann man mit Freude Rückschau halten.

Musikerinnen und Musiker sind nach den Beschränkungen und Konzertabsagen regelrecht ausgehungert. Das merkt man an den Konzertbesuchen in Kirchen und Stiften. Man konnte es aber auch am Zustrom zu den angebotenen Workshops und Fortbildungswochen der Diözese St. Pölten sehen.

In Heidenreichstein fand am vergangenen Dienstag das dort traditionelle Orgelkonzert statt – diesmal mit der langjährigen Dozentin der Heidenreichsteiner Orgelwoche, Ulrike Weidinger.

Donnerstags gestalteten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erstmals einen ökumenischen Wortgottesdienst unter dem Thema „Frischer Wind“. Dieses Thema hatte auch einen besonderen Hintergrund – Karl Immervoll, der Initiator und Gründervater dieser Internationalen Orgelwoche in Heidenreichstein leitete diese Woche zum letzten Mal. Er geht im September in den verdienten Ruhestand und übergibt die Leitung des Kurses in jüngere Hände.

Die nächste – also die 29. Internationale Waldviertler Orgelwoche - findet vom 15. bis 21. August 2021 statt. Man darf gespannt sein, welcher „frische Wind“ dann weht.