Bischof beim Minitag 2019
Weihbischof Anton Leichtfried bei der Karfreitagsliturgie
Familien
Ferien-Kinderlager
Pilgern im Sommer
Kräuterbuschen zu Mariä Himmelfahrt
 
 

Spannende Erkenntnisse bei Ausgrabungen am Domplatz

Bürgermeister Mag. Matthias Stadler und Stadtarchäologe Dr. Ronald Risy  in der Mitte von leitenden Mitarbeitern der Firma ARDIG – Archäologischer Dienst aus St. Pölten

St. Pölten, 21.03.2019 (dsp/mb) Einen Ausblick auf die archäologischen Grabungen am Domplatz 2019 und eine Bilanz der archäologischen Grabungen von 2018 abseits des Domplatzes präsentierten St. Pöltens Bürgermeister Mag. Matthias Stadler und Stadtarchäologe Dr. Ronald Risy.

Bei der Pressekonferenz rund um die Grabungen gewährte Stadtarchäologe Dr. Ronald Risy einen Einblick in die vielfältigen Erkenntnisse.

Risy gibt sich zuversichtlich: „Ich werde alles daran setzen, dass die Arbeiten 2019 am Domplatz abgeschlossen werden!“ Ein heikler Teil werden noch die Ausgrabungen direkt vor dem Hauptportal vom St. Pöltner Dom. Hier wird der Zeitpunkt der Arbeiten mit der Diözese St. Pölten koordiniert.

„Der römische Stadtplan von St. Pölten hat sich geändert“, erklärte Stadtarchäologe Risy vor interessiertem Publikum weiter. Vor allem bei den Ausgrabungen, die letztes Jahr im Stadtzentrum St. Pöltens durchgeführt wurden, konnten römische Stadtmauern und neue Straßenzüge freigelegt werden, die ein neues Bild auf das damalige St. Pölten wirft.