Magna Mater Austriae
Lange Nacht der Kirchen 2019
Osterfeuer
Auferstehung Christi
Lange Nacht der Kirchen Dom
Weihbischof Anton Leichtfried bei der Karfreitagsliturgie
Familien
 
 

Kunstausstellung: Friedrich Martin Seitz - Ars Meditativa

Foto (@Diözese Sankt Pölten): Ars Meditativa

Sankt Pölten, 25.02.2019 (dsp) Die Kunstausstellung „Ars Meditativa“ mit Werken des Sankt Pöltner Künstlers und Professors Friedrich Martin Seitz wurde vergangenen Donnerstag im Rahmen eines kleinen Festaktes im Bildungshaus St. Hippolyt eröffnet.

Ausstellungskurator Mag. Franz Moser brachte in seiner Eröffnungsrede persönliche Erinnerungen zum Ausdruck und meinte: „Schon lange wollte ich eine Ausstellung mit Werken von Friedrich Martin Seitz im Bildungshaus Sankt Hippolyt ansetzen - ausgehend vom Fastentuch der Domkirche, das mich schon lange begleitet. Es ist wahrscheinlich eines der mir am längsten vertrauten Kunstwerke. Ein von der Emmaus-Gemeinschaft auf Holzplatte aufkaschierter Druck hing in meinem Jugendzimmer, lange bevor ich das Original im Dom das erste Mal sah.“

Oft sei er danach dem Künstler in der Stadt und als oftmaligem Besucher bei Ausstellungeröffnungen begegnet und habe so auch nach dem Tod des Künstlers eine ungebrochene Beziehung zu ihm.

Wer käufliches Interesse an einem oder mehreren Werken hat, kann sich gerne direkt an die Familie Seitz bzw. zwecks Weitervermittlung an das Bildungshaus Sankt Hippolyt wenden.

Ein herzliches Dankeschön gelte der Dompfarre, die unter anderem das berühmte Fastentuch der Ausstellung zur Verfügung stellt, sowie der unterstützenden Begleitung der Familie Seitz, so Ausstellungsverantwortlicher Moser abschließend.

Die Ausstellung ist bis Sonntag, 5. Mai 2019 im Bildungshaus St. Hippolyt zu sehen.

Foto: Martin Seitz (Sohn), Elisabeth Herndl (Tochter), MMag. Ernest A. Kienzl (Künstlerbund Sankt Pölten), Dompfarrer Kan. Norbert Burmettler, Mag. Franz Moser (Ausstellungsverantwortlicher)