Nikolaus
 
 

Kulturhauptstadt: Absage für St. Pölten

Wappen mit Hippolyt und Passauer Wolf

St. Pölten, 12.11.2019 (dsp/kb) Diözesanbischof Alois Schwarz bedauert die Absage für St. Pölten bei der Entscheidung für die Kulturhauptstadt 2024. „Soeben habe ich erfahren, dass Bad Ischl europäische Kulturhauptstadt geworden ist. Unsere Domstadt St. Pölten hat in einem jahrelangen Bewerbungsprozess und Einreichverfahren bewiesen, welch großes Potenzial in ihr steckt. Die Partnerschaft, Kollegialität und Gemeinschaft, die dadurch entstanden sind, werden nachhaltig andauern und weit nachhallen“, so der Bischof in einer ersten Reaktion am Dienstag

Positiv sei, dass aus dem Programm für 2024 nun ein Kulturfahrplan 2030 entstehen wird. „Auch hier wird sich die Diözese als Kulturträger einbringen und den Dialog weiter suchen“, so Bischof Alois Schwarz.