Weihbischof Anton Leichtfried bei der Karfreitagsliturgie
Pilgern im Sommer
Erntekrone
 
 

22. September: Wir radeln in die Kirche

St. Pölten, 12.09.2019 (dsp/mb) Seit sieben Jahren findet die Aktion „Wir radeln in die Kirche“ mit großem Erfolg statt. Tausende Niederösterreicherinnen und Niederösterreicher haben seither den Weg in den Gottesdienst mit dem Fahrrad zurückgelegt. Auch die Katholische Aktion und die Diözesansportgemeinschaft (DSG) St. Pölten laden am 22. September – und darüber hinaus – dazu ein: „So bewegen wir Kirche – und Gottes Schöpfung freut sich!“

Klimafreundlich unterwegs – ein Thema das sprichwörtlich bewegt

Für viele Wege, die kürzer als 2 Kilometer sind, ist gerade im Ortsgebiet das Fahrrad eine gute Alternative für Fahrten zum Einkaufen oder eben auch zum Gottesdienstbesuch. Derzeit kommt etwa ein Drittel der klimaschädlichen CO2-Emissionen aus dem motorisierten Verkehr. Dabei wären viele Strecken so kurz, dass man sie leicht zu Fuß oder mit dem Fahrrad bewältigen könnte.

Der Umstieg vom Auto auf das Fahrrad ist dabei ein kleiner Schritt. Bei einem Tag soll es aber nicht bleiben – daher wird dazu aufgerufen, auch an den kommenden Sonntagen das Rad zum Gottesdienst zu benutzen bzw. zu kleinen Fahrten im Ortsgebiet. Das sei auch ein sichtbares Zeichen für den Klimaschutz. Der Aktionstag soll zum Alltags-RADLn motivieren. Wer Kurzstrecken zu Fuß oder mit dem Fahrrad zurücklegt, tue sich und dem Klima gleichermaßen Gutes.

Pfarren können gewinnen

Im Rahmen der Europäischen Mobilitätswoche besteht die Chance, einen 500 Euro-Gutschein für ein Pfarrfest zu gewinnen. Infos und Anmeldung unter www.radland.at