Wie feiert ein Altabt Berthold Heigl seinen 70er? Mit einer großen Wallfahrt

Sonntagberg-Seitenstetten, 18.04.2016 (dsp) 500 Freunde und Wegbegleiter von Berthold Heigl, Altabt des Benediktinerstiftes Seitenstetten, feierten dessen 70. Geburtstag. Der begeisterte Pilger und Wanderer lud dazu ein, mit ihm und seinem Abt Petrus Pilsinger vom Stift Seitenstetten zur Basilika Sonntagberg zu marschieren – und weit über 200 Personen folgten der Einladung.

In der vollen Basilika Sonntagberg würdigte den gebürtigen Ybbsitzer unter anderem der Abtpräses der Benediktiner Christian Haidinger für dessen Wirken für das Stift und für die Region. Landtagsabgeordnete Michaela Hinterholzer verwies auf seine Initiativen zur Renovierung des Sonntagberges und erinnerte daran, dass viel unter seiner Stiftsleitung entstanden sei: etwa das Bildungszentrum St. Benedikt oder die Wiederbelebung des Hofgartens.

Michaela Lugmaier, Regionalbegleiterin der Diözese für die Region Mostviertel West, sprach über Altabt Berthold als ein "Glaubens- und Lebensvorbild". Heigl, der derzeit die Pfarren Konradsheim und Böhlerwerk seelsorglich betreut, habe viele spirituelle Akzente gesetzt. Das Stift sei ein wichtiger Impulsgeber, ein spirituelles Zentrum in der Region Mostviertel. Heigl sei Spiritual, wunderbarer Seelsorger und Wegbegleiter.

Abt Petrus betonte mit Blick auf die langwierigen gesundheitlichen Probleme des Jubilars, der eine Herztransplantation hinter sich hat: „Wir können, wir müssen und wir sollen diesen Geburtstag feiern!“ Es sei ein guter Tag, um Danke zu sagen wie es ist. Für viele war es sicherlich ein schönes Zeichen, dass Pilsinger jenes Gebet der bekannten Ordensfrau Mutter Teresa vorlas, das diese Abt Berthold zu dessen 50. Geburtstag geschrieben hatte.

Unter den vielen Mitfeiernden waren weiters der Präsident des Landesschulrates, Johann Heuras, Bundesrat Andreas Pum oder Landtagsabgeordnete Michaela Hinterholzer.

Der 62. Abt in der Geschichte des Stifts

Berthold Heigl wurde am 16. April 1946 in Ybbsitz geboren und war der 62. Abt der Benediktinerabtei Stift Seitenstetten. 1966 legte er am Stiftsgymnasium seine Matura ab, bis 1972 studierte er Philosophie in Salzburg und Theologie in Rom. Die Priesterweihe empfing er am 8. Juli 1972, am 31. August 1984 wurde er zum Abt des Stiftes Seitenstetten gewählt. Petrus Pilsinger folgte ihm als Abt im Jahr 2013.

 Foto: Festtag für Altabt Berthold Heigl