Ostergrußkarten: Jungschar überbringt Botschaft des Glaubens

Kinder der Österreichischen Jungschar (KJS) sind auch heuer wieder rund um Ostern als Botschafter des christlichen Glaubens unterwegs: Österreichweit verteilt die KJS im Rahmen der Aktion "Ostergruß" Kärtchen mit dem Ostergruß in zehn Sprachen und einem Bild, das das Thema der heurigen Aktion "Gottes Liebe ist stärker als der Tod" aufnimmt.

Der Einsatzort der Kinder werde von jeder Gruppe selbst bestimmt - viele würden die Kärtchen aber in Altersheimen, Behindertenwerkstätten, auf offenen Plätzen oder nach dem Gottesdienst verteilen, so die Jungschar.

Die Gestaltung der Grußkärtchen übernimmt jedes Jahr eine andere Jungschargruppe aus einer der neun österreichischen Diözesen. Auf die Mitentscheidung der Kinder bei der Gestaltung und einen leicht verständlichen Text werde besonders Wert gelegt; schließlich soll der Gruß von den Kindern selbst überzeugend weitergegeben werden können. Die Kärtchen sind in der jeweiligen Stelle der Jungschar in den Diözesen erhältlich.

Ein besonderes Augenmerk legt die Jungschar auch auf eine kindgerechte inhaltliche Auseinandersetzung mit dem Thema Ostern und der Aktion im Speziellen. Materialien zur Gottesdienst- und Gruppengestaltung sollen die rund 12.000 ehrenamtlich tätigen Jungschar-Gruppen-Leiter dabei unterstützen.

Die Aktion besteht seit 1969. Die vielsprachigen Festwünsche wollen ein Zeichen für mehr Offenheit und Respekt gegenüber den sprachlichen Minderheiten in Österreich setzen. Das Motiv des heurigen Ostergrußkärtchens stammt von Clara aus der Pfarre Gersthof-St. Leopold in Wien. (Infos: www.jungschar.at)

(KAP, 18.03.2016)