Konzertreihe „Orgel Plus“ im Dom von St. Pölten

Robert Wolf

St. Pölten, 29.03.2016 (dsp) Eine neue Serie der Konzertreihe „Orgel Plus“ bietet die Dommusik St. Pölten in diesem Jahr. Im ersten der insgesamt vier Konzerte ist am Freitag, dem 15. April 2016 um 20 Uhr „Orgel Plus Flöte“ Dom St. Pölten zu hören. Robert Wolf, ehemaliger Soloflötist der Wiener Symphoniker und ebenso langjähriger Soloflötist des Concentus Musicus Wien wird die Burleske für Flöte und Orgel von Erich Urbanner und die Werke von Telemann und Bach gemeinsam mit Domorganist Ludwig Lusser zur Aufführung bringen.

„Die Burleske von Urbanner ist wohl das herausragendste Werk für diese Besetzung im 20. Jahrhundert“, so Domorganist Lusser. Erich Urbanner, Schüler und Nachfolger als Kompositionslehrer an der Wiener Musikuniversität von Karl Schiske, ist neben Friedrich Cerha, Ivan Eröd und Kurt Schwertsik einer der bedeutendsten lebenden Komponisten Österreichs der älteren Generation. Mit der Aufführung dieses herausragenden Werkes wird der Komponist auch anlässlich seines 80. Geburtstags gewürdigt. Eingebettet wird dieses zeitgenössische Werk in erlesenste Kammermusikwerke von Georg Philipp Telemann und Johann Sebastian Bach, dessen berühmte Passacaglia das Konzert eröffnen wird.

Weitere Konzerte der Reihe „Orgel Plus“ 2016

Orgel Plus Holland: Freitag, 17. Juni 2016, 19.30 Uhr, Dom St. Pölten (in Zusammenarbeit mit Barockfestival St. Pölten). Der deutende holländische Organist Jan van de Laar (Stadtorganist an der berühmten Robustelly-Orgel an der St. Lambertuskerk in Helmond) spielt Werke von Johann Sebastian Bach und Robert Schumann.

Orgel Plus Tanz: Freitag, 4. November 2016, 20.00 Uhr, Dom St. Pölten; Cornelia Voglmayr (Choreographie und Tanz), Ludwig Lusser (Orgel), Walter Voglmayr (Posaune); Werke von Johann Sebastian Bach, Erich Urbanner, Anton Heiller, Wolfgang Seierl (Uraufführung!)

Orgel Plus Chor: Samstag, 10. Dezember 2016, 19.30 Uhr, Dom St. Pölten: Chor ad Libitum, Heinz Ferlesch (Leitung), Fani Vovoni (Violine), Katharina Humpel (Oboe), Ludwig Lusser (Orgel); Anton Heiller, Adventmusik, Werke von Morten Lauridsen u.a.

Orgelwanderung und Fronleichnamsmusik

Weiters gibt es am Samstag 22. Mai 2016 von 15 Uhr bis 20 Uhr wieder „Orgel im Zentrum“: Im Rahmen einer Orgelwanderung durch die fünf Innenstadtkirchen von St. Pölten und zum Festsaal des Konservatoriums bespielen Schüler/innen und Lehrer/innen des Konservatoriums die 6 Orgeln.

Am 25. Mai 2016 gibt es am Vorabend zum Fronleichnamsfest um 18 Uhr im Dom von St. Pölten eine Geistliche Abendmusik mit Orgelwerken von Francois Couperin und den vier Fronleichnamstücken von Anton Heiller, aufgeführt von Ludwig Lusser und der Frauenschola der Dommusik St. Pölten.