Hört, hört, die Bibel

Bibel als Hörspiel

Frankfurt, 22.08.2016 (dsp) Wer dachte, man kann die Bibel nur mit den Augen lesen und erfassen, wird überrascht sein: Ein neues Projekt wurde von dem Hörbuchverlag hr2 des Hessischen Rundfunks Kultur in Kooperation mit namhaften zeitgenössischen Autorinnen und Autoren gestartet. Eine Reihe von Hörbüchern rückt die Bibel in ein neues Licht.

Anlässlich dieses Lutherjahres 2017 interpretiert der Hörverlag hr2 Kultur das Alte und Neue Testament neu und holt die Bibel damit durch ein aktuelles Format in unsere heutige Welt. Damit will man „Die Bibel als akustisches Kaleidoskop“, bestehend aus inszenierten Lesungen, Hörspielen, Collagen und musikalischen Hörstücken darstellen.

Bei diesem Projekt geht es also nicht darum, dass die ganze Bibel wortwörtlich vorgelesen und vertont wird. Die Heilige Schrift dient als Inspiration und Anhaltspunkt, die Interpretation ist jedoch ziemlich frei und versucht, die Geschichten aus der Bibel in neuer, interessanter Weise, wiederzugeben. Es wird großteils sehr bildlich gesprochen und dadurch das Akustische mit dem Visuellen vereint.

Insgesamt umfasst „Die Bibel. Das Projekt“ 21 CDs und 1 Mp3 CD mit einer Spieldauer von 1707 Minuten. Dazu ist außerdem ein Begleitbuch mit Essays von namhaften Religionswissenschaftlern enthalten. Außerdem ist ein Begleitbuch mit Essays von namhaften Religionswissenschaftlern enthalten. Diese Hörbuchreihe gibt es ab Herbst 2016 in den Buchhandlungen Österreichs sowie online zu kaufen.

„Die Bibel. Das Projekt“ schafft neuen Zugang zum Glauben und zu der Bibel und lässt viel Platz für eigene Interpretationen und Sichtweisen. Dies mag vielleicht zu Beginn etwas ungewohnt sein, hält jedoch viel Neues bereit, abseits von Zeilen auf Papier.