Ministrantentag 2019
Bischof beim Minitag 2019
Pfarrfestsaison
Weihbischof Anton Leichtfried bei der Karfreitagsliturgie
Familien
Ferien-Kinderlager
Pilgern im Sommer
 
 

Dirndlgwandsonntag am 11. September: Mit der Tracht in die Kirche

St. Pölten, 03.09.2016 (dsp) Traditioneller Weise findet der Dirndlgwandsonntag immer am zweiten Sonntag im September rund um den Festtag der heiligen Notburga, der Schutzpatronin für Mägde, Bauern und Dienstboten statt. Die katholischen und evangelischen Pfarren der Diözesen Wien und St. Pölten sowie auch immer mehr Gemeinden und Vereine feiern diesen Tag – heuer der 11. September - mit zahlreichen Begleitveranstaltungen.

Von Atzenbrugg über Niedersulz von Oberwaltersdorf bis Haag – im ganzen Land stehen Dorf- und Pfarrfeste, Trachtenmodenschauen oder Kirtage unter dem Motto „Wir tragen Niederösterreich.“ Weiters laden die Organisatoren von der Volkskultur Niederösterreich wieder dazu ein, in Tracht die Heilige Messe mitzufeiern.

„Kleidung vermittelt Botschaften. Trachten tragen bedeutet, sich mit seinen Wurzeln zu befassen. Es geht uns darum, landestypische Kleidung in bester Qualität ganz selbstverständlich und ohne Zwang zu tragen“, so Volkskultur NÖ-Chefin Dorothea Draxler über den Erfolg der Veranstaltung. Der landesweite Dirndlgwandsonntag biete wieder die passende Gelegenheit im ganzen Land, die Vielfalt der niederösterreichischen Trachten zur Geltung zu bringen. Die Tracht ist Ausdruck der Wertschätzung von regionaler Kultur und der Tradition des Landes.

Als Besonderheit wird die NÖ Bauernbundwallfahrt 2016 nach Mariazell am 11. September auch unter dem Motto des Dirndlgwandsonntag stattfinden – „Wir tragen Niederösterreich nach Mariazell“.