Abschluss des „Jahres der Barmherzigkeit“

Banner "Pforte der Barmherzigkeit"

St. Pölten, 07.11.2016 (dsp) Abt Columban Luser vom Benediktinerstift Göttweig hält den sechsten und abschließenden Vortrag der Katechesenreihe zum Jahr der Barmherzigkeit in der St. Pöltner Franziskanerkirche. Am Donnerstag, den 17. November, um 18 Uhr spricht Luser zum Thema „Wie gehst Du mit mir um? Codex der Nächstenliebe?“ über das 3., 5. und 6. Werk der geistigen Barmherzigkeit (Trauernde trösten, Lästige geduldig ertragen, denen, die uns beleidigen, gern verzeihen).

Nach dem Vortrag gibt es die Möglichkeit, Fragen an den Referenten zu stellen, danach eine kurze Besinnung zu Orgelmusik von Franz Reithner und nach dem Segen zum Abschluss eine Jause mit der Möglichkeit zu Gespräch und Austausch.

Schließung der „Pforte der Barmherzigkeit“ im Dom

Zum offiziellen Abschluss des Jahres der Barmherzigkeit in der Diözese St. Pölten gibt es am Christkönigssonntag, den 20. November, um 10.30 Uhr eine Festmesse mit Bischof Klaus Küng im Dom von St. Pölten. Dabei schließt Bischof Küng symbolisch die Pforte der Barmherzigkeit der Kathedrale. Domchor und Domorchester spielen unter der Leitung von Domkapellmeister Otto Kargl die Messe in f-moll von Anton Bruckner sowie „Misericordia Domini“ von Wolfgang A. Mozart.