Post vom Papst für den Seitenstettner Schacherhof

Jugendliche im Seitenstettner Schacherhof

Seitenstetten, 19.07.2015 (dsp) Die Jugendlichen des diözesanen Jugendhauses Schacherhof in Seitenstetten staunten nicht schlecht, als sie kürzlich die Post öffneten: Sie bekamen Post von Papst Franziskus! Michael Burghofer, Leiter des Schacherhofs, berichtet: „In dem Schreiben ließ Papst Franziskus ein herzliches Dankeschön für die Jugendarbeit im Schacherhof ausrichten und schließt alle Mitwirkenden ins Gebet ein.“ Umgekehrt bitte auch der populäre Papst die Jugendlichen für dessen Pontifikat zu beten.

Erfolgreiche Arbeit des Schacherhofs 

Das Jahr 2014 war für das Jugendhaus Schacherhof ein ganz besonderes. Neben einem erfolgreichen Musikprojekt, Sanierungsmaßnahmen, einigen Wechseln im Team und einem Jubiläum wurde auch noch der Allzeit-Nächtigungsrekord um mehr als zehn Prozent übertroffen.

Hausleiter Burghofer meint über die so gut abgeschlossenen Projekte: “Es ist für mich immer wieder erstaunlich, was man erreichen kann, wenn man die Kräfte junger Menschen bündelt und die Energie der Gruppe nutzt. Unser Musikprojekt 'Die Da?!' im Frühjahr zum Beispiel war ein Riesenerfolg. Es wurde von jungen Menschen selbst geschrieben, gestaltet, einstudiert und aufgeführt. Über 1500 Zuseher waren von der kritischen Auseinandersetzung mit den Themen Integration und Alltagsrassismus gefesselt.“ 

Burghofer weiter: „Als wir Ende des Sommers die 80.000ste Nächtigung seit der Eröffnung 1997 feierten, war das großartige Jahresergebnis noch nicht vorherzusehen. Die Leute fühlen sich wohl hier, sie fühlen sich geborgen und schätzen die gute Lage und die freundliche Atmosphäre. Die steigenden Teilnehmerzahlen bei unseren Veranstaltungen, und insgesamt 6249 Nächtigungen im Jahr 2014 belegen uns das.“ Und jetzt auch noch Post vom Vatikan …

Foto: Michael Burghofer und die vielen Jugendlichen, die gerne im Seitenstettner Schacherhof sind, freuen sich über die Post vom Papst