Mehr als zwei Millionen pilgerten zum Turiner Grabtuch

Mehr als zwei Millionen Pilger haben die zweimonatige Ausstellung des Turiner Grabtuchs besucht. Das teilte der Erzbischof der Diözese, Cesare Nosiglia mit. Demnach erlebten bis zu 800.000 Teilnehmer den Besuch von Papst Franziskus mit, der am Sonntag und Montag in die norditalienische Stadt gereist war.

Der Vatikan hatte am Montag von einer unerwartet hohen Teilnehmerzahl gesprochen.

Das Turiner Grabtuch, das nach Überzeugung vieler Christen das Antlitz des gekreuzigten Jesus zeigt, war vom 19. April bis vergangenen Mittwoch in der Kathedrale der Stadt zur Verehrung ausgestellt. Anlass war der 200. Geburtstag des Turiner Heiligen Giovanni Bosco (1815-1888), besser bekannt als Don Bosco.

(KAP)