Adventmusik im Dom

Jugendensemble der Dommusik

St. Pölten, 02.12.2015 (dsp) An den kommenden Adventsonntagen begleitet die Dommusik mit einem besonderen Programm die Liturgie, die von Bischofsvikar Gerhard Reitzinger geleitet wird. „Advent – Ankunft! Für die einen ist es die Zeit der Vorbereitung, für die anderen Highlife“, sagt Reitzinger dazu. „Die christliche Botschaft ist für die einen wie ein zeitgemäßer Zwischenruf, während sie für andere wie ein unangenehmes Hintergrundrauschen klingt: War da noch etwas?“ Die vier Adventsonntage zeigen „Spuren der Sehnsucht“ und laden mit „Wort.Musik.Liturgie“ ein, auf das Kommen des Herrn zu warten.

2. Adventsonntag, 6. Dezember, 10.30 Uhr, Dom
Proprium im Gregorianischen Choral
Choralschola der Dommusik
Concerto: A. Heiller, Nun kommt der Heiden Heiland V-VIII

3. Adventsonntag, 13. Dezember, 10.30 Uhr, Dom
Auszüge aus J.S. Bachs Magnificat
Solistenensemble und Instrumentalisten auf Originalinstrumenten
Concerto: A. Heiller, Gaudete

4. Adventsonntag, 20. Dezember, 10.30 Uhr, Dom
H. Schütz: Rorate caeli
G. Frescobaldi: Sancta Maria
A. Bruckner: Ave Maria
Solistenensemble der Dommusik
Concerto: A. Heiller,Präludium und Fuge A-Dur

Weihnachtsgeschichte „Navidad Nuestra“ mit dem Jugendensemble

Am Samstag, den 12. Dezember, bringt das Jugendensemble der Dommusik St. Pölten um 19.30 Uhr die rhythmisch-fröhliche Weihnachtsgeschichte „Navidad Nuestra“ des argentinischen Komponisten Ariel Ramírez im Rahmen des alljährlichen Weihnachtsliedersingens unter der Leitung von Domkapellmeister Otto Kargl zur Aufführung. Das Werk gilt, ob seiner Bekanntheit, als eines der bedeutenden Werke argentinischer Sakralmusik.
Umrahmt wird dieses Meisterwerk durch Einlagen des Schülerchores der Dompfarre und dem Bassano Oktett der Musikschule St. Pölten.