443 Firmlinge in Seitenstetten bei "Nacht des Feuers"

Seitenstetten, 19.04.2015 (dsp) 443 Firmlinge und viele meist jugendliche Begleiter/innen kamen am Freitag zur „Nacht des Feuers“ ins Benediktinerstift Seitenstetten. Der angebliche Wetterverantwortlicher Petrus sorgte für viel Regen, weshalb die Jugendlichen scherzhaft meinten: „Na ja, sind wir halt nicht bei der ‚Nacht des Feuers, sondern bei der ‚Nacht des Wassers‘“. Ein anderer Petrus empfing die vielen Jugendlichen: nämlich „Hausherr“ Abt Petrus Pilsinger. Der viele Regen konnte den Hunderten jungen Mostviertlern die gute Stimmung nicht vermiesen, dafür wurde zu viel geboten: Workshops, Jausen, religiöse Impulse und ein stimmungsvoller Gottesdienst mit Abt Petrus.

Wirklich perfekt organisiert wurde die Veranstaltung vom diözesanen Seitenstettner Jugendhaus Schacherhof sowie vom Bereich Kinder und Jugend der Diözese St. Pölten.

Abt Petrus wünschte den Jugendlichen beim Gottesdienst, dass die Kraft des Feuers, die Kraft des Heiligen Geistes nicht verloren gehe und dass die Flamme des Glaubens weitergehe. Diese Flamme des Glaubens wurde in der Stiftskirche symbolisch weitergegeben, wodurch die Firmlinge das Gotteshaus wunderbar erleuchteten. Abt Petrus bat die jungen Mostviertler auch um Mut, etwa einzutreten, wenn jemand in der Schule sekkiert oder über andere blöd geredet wird. Er gab sich überzeugt: "Wenn wir verzagt sind und Hilfe brauchen, können wir jederzeit zu Gott beten."

In der Diözese St. Pölten werden über 5000 Jugendliche gefirmt - die meisten rund um Pfingsten. Die Katholische Jugend ist maßgeblich daran beteiligt, die vielfach ehrenamtlichen Firmbegleiter in den Pfarren zu schulen und zu unterstützen. Diese bereiten die Firmkandidaten darauf vor, als mündige Kirchenmitglieder mit der Kraft des Heiligen Geistes gestärkt zu werden - so das christliche Verständnis dieses Sakramentes der Initiation. "Sich firmen zu lassen, ist für Jugendliche eine wegweisende Entscheidung. Denn die Firmung ist ein bewusstes 'Ja' zum Glauben", betont Ilse Kappelmüller, Firmverantwortliche der Katholischen Jugend in der Diözese St. Pölten. Zusätzlich zur "klassischen" Firmvorbereitung in den Pfarren steht den Firmlingen eine breite Palette von Angeboten zur Verfügung: Firmwochenenden, Paten- und Patinnen-Tage, Wallfahrten und Jugendgottesdienste sind nur einige Aktionen, die die Jugendlichen zusätzlich auf die Firmung einstimmen. Kappelmüller verweist dabei auf die vielen ehrenamtlichen Firmhelfer/innen, die die Jugendlichen auf das Sakrament vorbereiten.

Nach dem Firmlingsevent ist vor dem nächsten Großereignis: Am 2. Mai bietet die Diözese im Stift Göttweig die Veranstaltung "Spirit come".  Infos und Anmeldung für Spirit come im Stift Göttweig: oder 0676/826615400

Zu den Fotos ...