Pfarrmedienwettbewerb geht in die Zielgerade

Logo Pfarrmedienwettbewerb

St. Pölten, 17.06.2014 (dsp) Bis Ende Juni läuft noch die Einreichfrist für den Pfarrmedienwettbewerb 2014. Zahlreiche qualitativ sehr hochwertige Projekte sind im Referat für Kommunikation schon eingegangen und harren der Bewertung durch die Fachjury.

Besonders bei den Pfarrblättern gibt es starke Konkurrenz. Wo es noch etwas "zu holen" gibt, ist bei Angeboten speziell für die Jugend, für die ein besonderer Preis vergeben wird. Auch in der Kategorie "Präsentation an der Kirchenmauer" haben Einreichungen noch gute Chancen auf das Podest zu kommen.

„Ich freue mich über den Pfarrmedienwettbewerb, weil er zeigt, wie viele kreative Köpfe in den Pfarren daran arbeiten, dass die christliche Botschaft nicht innerhalb der Kirchenmauern bleibt, sondern den Weg hinaus in die Gesellschaft findet", sagt dazu Bischof klaus Küng. „Der Weg zum Menschen, auf den heutigen Areopag kann über das Pfarrblatt führen, über die Schaukästen, aber immer mehr auch über das Internet. Der Wettbewerb und die Preisverleihung sollen diese vielen kreativen Kräfte draußen in den hunderten Pfarren unserer Diözese motivieren und einmal belohnen.“

Alle Informationen zum Wettbewerb hier.