Orgel plus Romanovsky

Reinhard Jaud

St. Pölten, 17.05.2014 (dsp) Im Rahmen der Konzertreihe "Orgel plus" der Dommusik St. Pölten ist der diesjährige Orgel-Solo-Abend am Freitag, den 30. Mai 2014, um 20.00 Uhr dem legendären Erich Romanovsky gewidmet. Dessen Orgelsonate begeisterte bereits 1953 bei der Uraufführung und brachte ihm neben anderen Kompositionen und Tätigkeiten die Professur an der damaligen Musikakademie.<--break->

Der mehrfach ausgezeichnete Künstler Reinhard Jaud, Vorsitzender der Orgelkommission der Diözese Innsbruck und international gefragter Juror, bietet bei "Orgel plus Romanovsky" an der klangvollen Metzler-Orgel im St. Pöltner Dom einen Orgelabend mit europäischen Dimensionen:

Bert Matter (1937), Wie schön leuchtet der Morgenstern
Erich Romanovsky (1929-1993), Sonate für Orgel
Johann Sebastian Bach (1685-1750), Christ lag in Todesbahnen (BWV 718), Alla Breve D-Dur (BWV 589)
Gulliaume-Gabriel Nivers (1632-1714), Offerte, Echo und Benedictus
Hans Leo Hassler (1564-1612), Toccata in G, Wir glauben all an einen Gott, Canzona in G und Ricercar del secondo tono

Karten: €14/€7 an der Abendkassa 1 Stunde vor Konzertbeginn, Vorverkauf bei Buchhandlung Schubert

Vorschau

Sommerkonzert der Dommusik St. Pölten
Joseph Haydn: Die Schöfung
Sonntag 22. Juni 2014, 18.00 Uhr, Domkirche St. Pölten
Domchor & Domorchester St. Pölten, Leitung: Otto Kargl