Katholische Medien Akademie macht aus journalistischen Talenten Profis

Katholische Medien Akademie macht aus journalistischen Talenten Profis

St. Pölten-Wien, 26.03.2014 (dsp) Die "Katholische Medien Akademie" (KMA) startet im Sommer den nächsten Ausbildungskurs zum "Berufsjournalisten" in Wien und an vielen Orten in den Bundesländern. In drei Semestern wird den Teilnehmern eine fundierte Ausbildung im Bereich Radio-, Video- und Printjournalimus geboten. Der Kurs richte sich vor allem an Studierende und Maturanten, deren Berufsziel es ist, Journalist zu werden, so KMA-Geschäftsführer Gerhard Tschugguel. Bewerbungen können bis 14. April schriftlich an die KMA gerichtet werden. Nähere Informationen: office@kma.at oder www.kma.at.

Die 50 Ausbildungstage sind über drei Semester verteilt und können neben dem Studium und dem Arbeitsalltag absolviert werden. Mit der Vermittlung von journalistischem Handwerkszeug stehen in der KMA auch Vorträge, Diskussionen und Arbeiten zu medienethischen Themen auf dem Ausbildungsprogramm. Der Kurs beinhaltet eine mindestens zehnwöchige Redaktionspraxis und wird mit einem Zertifikat abgeschlossen. Die Qualität der Ausbildung gewährleisten Journalisten mit Lehrerfahrung.

Angesichts des immer schwierigeren Berufseinstieges für Jungjournalisten sei es umso erfreulicher, so Tschugguel, dass den jetzigen Absolventen bereits vor Beendigung des Kurses der Start in die journalistische Arbeitswelt gelungen sei. Dieser "gleitende Berufseinstieg" sei sicher auch der praxisbezogenen Ausbildung an der KMA zu verdanken, der sich neben der profunden Ausbildung vor allem auf die vorgeschriebenen Redaktionspraktika stütze.

Die "Katholische Medien Akademie" hat sich seit ihren Anfängen im Jahr 1978 als eine renommierte Journalistenausbildungsstätte im Print-, Radio- und Onlinebereich etabliert. Präsident der KMA ist der österreichische "Medienbischof" Egon Kapellari, als journalistischer Leiter fungiert der frühere ORF-Generalintendant Gerhard Weis.

Bild: Auch Landesrat Stephan Pernkopf absolvierte Anfang der 1990er-Jahre die Katholische Medien Akademie. Er und KMA-Geschäftsführer Gerhard Tschugguel gratulieren Julia Ortner (Gaming) und Udo Seelhofer (Ternitz) zur Ausbildung.