Katholische Männerbewegung „Auf den Spuren des Franz Jägerstätter“

Katholische Männerbewegung „Auf den Spuren des Franz Jägerstätter“

St. Radegund, 13.03.2014 (dsp) „Für die Kathlische Männerbewegung (KMB) ist Franz Jägerstätter ein Vorbild für konsequentes Handeln nach dem Gewissen“, erinnert Leopold Wimmer von der Katholischen Männerbewegung an den Seligen, der als Kriegsdienstverweigerer 1943 von den Nazis hingerichtet wurde. Am 17. Mai organisiert die Katholische Männerbewegung der Diözese St. Pölten eine Sternwallfahrt nach St. Radegund (OÖ), dem Geburtsort Jägerstätters.



„Mit seiner Seligsprechung im Jahr 2007 wurde von der Kirche und Gesellschaft anerkannt, dass Franz Jägerstätter nicht nur zu den bei Gott Vollendeten gehört, sondern, dass seinLeben und Handeln in herausragender Weise vorbildhaft ist und damit ein Zeichen Gottes für die gegenwärtige Zeit darstellt. Er sei ein „Märtyrer des Gewissens“, der konsequent die Frage nach der eigenen Gewissensentscheidung aus dem christlichen Glauben heraus gestellt habe.

Nach der Anreise per Bus werden das Jägerstätter-Wohnhaus und dessen Geburtshaus besucht. In der Pfarrkirche von St. Radegund wird weiters ein Gottesdienst mit Andreas M. Jokober, Geistlicher Assistent der KMB Österreich, gefeiert. Begleitet wird die Busfahrt von Sepp Winklmayr (Direktor der Pastoralen Dienste), Richard Wöginger (Mesnergemeinschaft) und KMB-Diözesansekretär Michael Scholz.

Franz Jägerstätter und dessen Gattin Franziska waren jahre- bzw. jahrzehntelang als Mesner bzw. Mesnerin tätig. Im Gedenken an die beiden lädt die Mesnergemeinschaft der Diözese St. Pölten ebenfalls zur Jägerstätter-Wallfahrt am 17. Mai. Die Fahrt wird von der Katholischen Männerbewegung und der Mesnergemeinschaft finanziell unterstützt.

„Auf den Spuren des Franz Jägerstätter“
7. Sternwallfahrt nach St. Radegund
Samstag, 17. Mai, Zustiege: 7:30 Uhr Kirchberg/Pielach, 7:45 Uhr Rabenstein, 7:50 Uhr Hofstetten-Grünau, 8:00 Uhr Ober-Grafendorf, 8:20 Uhr St. Pölten, 8:35 Uhr Melk, 8:50 Uhr Ybbs, 9:05 Uhr Amstetten-West, 9:20 Uhr Haag.

Anmeldung (bis 5. Mai, begrenzte Teilnehmerzahl) und Infos: 02742 / 324-3376 oder kmb.stpoelten@kirche.at

Foto: Diözese Linz / Erna Putz