Diözese St. Pölten lädt Pfarrgemeindenräte zur T(D)ankstelle ins Stift Zwettl

Diözese St. Pölten lädt Pfarrgemeindenräte zur T(D)ankstelle ins Stift Zwettl

Zwettl, 07.03.2014 (dsp) Die Pfarrgemeinderäte-T(D)ankstelle der Diözese St. Pölten am Samstag, 22. März, im Bildungshaus Stift Zwettl möchte „Ideen und Impulse geben, vor allem auch Mut machen und Anstoß geben, Neues zu wagen, ohne Altes, Bewährtes gering zu erachten“.

Denn, so sagen die Organisatoren: „Für uns alle ist es wichtig, eine Heimat zu haben und sich geborgen zu wissen. Wir fühlen uns wohl, wenn wir Gemeinschaft erleben und angenommen sind. Dies gilt für unsere Familie, für Freunde, für gesellschaftliche Strukturen wie Gemeinde u.a. und in besonderer Weise auch für die Kirche und damit für unsere Pfarren. Diese - und damit jede/r einzelne von uns – stehen aber im Zwiespalt zwischen Bewahren und Ändern, zwischen Festhalten und Aufbrechen.“

Was die Teilnehmerinnen und Teilnehmer am 22. März erwartet:

Vormittags:
„Der Ort, wo du stehst, ist heiliger Boden.“ (Ex 3,5)
Annäherungen, Erfahrungen und Perspektiven für unsere Pfarrgemeinden.
Referent: Dr. Gerhard Reitzinger, Bischofsvikar für die Pastoralen Dienste (Pfarre und Spiritualität, Kinder und Jugend, gesellschaftliche Verantwortung - Kath. Aktion)

Nachmittags:
„Herr, wohin sollen wir gehen?“ (Joh 6,68)
Was sind Weg und Ziel unseres Christseins?
Referent: Abt Mag. Christian Haidinger, Stift Altenburg; Präses der Österr. Benediktinerkongregation, Pfarrer in Altenburg und Strögen/Frauenhofen (Pfarrverband)

Moderation: Franz Mollner MAS, Bereich Pfarre und Spiritualität, Regionalbegleiter Waldviertel.

Infos und Anmeldung (bis 14. März 2014):
Bildungshaus Stift Zwettl, 3910 Zwettl
Tel.: 02822/20202-25 bzw. -26
Mail: bildungshaus@stift-zwettl.at