Diözese St. Pölten feiert mit bei Benefizkonzert: 30 Jahre „Südwind NÖ“

Diözese St. Pölten feiert mit bei Benefizkonzert: 30 Jahre „Südwind NÖ“

St. Pölten, 05.05.2014 (dsp) Der Verein "Südwind Entwicklungspolitik NÖ, St.Pölten" (vormals ÖIE) arbeitet seit 30 Jahren in St. Pölten und dem westlichen NÖ für entwicklungspolitische Bildung mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen. Südwind kooperiert weiters mit Kommunen, um die Hintergründe der weltweiten Ungleichheit und Ungerechtigkeit aufzuzeigen. Mitgründer waren die entwicklungspolitischen Initiativen von Katholischer Frauenbewegung, Katholischer Jugend sowie Caritas.

Bei Südwind werden mit verschiedenen Methoden die Arbeits- und Handelsbedingungen in der Landwirtschaft, der Produktion von Lebensmitteln, Kleidern, Computern etc. genauso wie bei Dienstleistungen aufgezeigt. Dabei wird versucht, Alternativen aufzuzeigen wie 'fair Trade' und 'Weltläden', die auch aus derselben Arbeit entstanden sind.

Der Verein und die Regionalstelle in St. Pölten haben seit einigen Jahren mit den Kürzungen der Unterstützungen durch öffentliche Institutionen, aber auch durch Spender zu leben. Zuletzt auch durch völlig unerwartete Nachzahlungen für die Kommunalsteuer, von der sie de facto immer befreit war, berichtet Sepp Gruber von der Betriebsseelsorge, der „Südwind“ unterstützt.

Daher wird als Jubiläumsveranstaltung auch ein Benefizkonzert mit Otto Lechner & Kadero sowie mit "Ben" Martin Rottenender am Donnerstag, 8. Mai um 19 Uhr im Freiraum in St. Pölten veranstaltet. Ort: Kulturbühne Frei:Raum in der Herzogenburerstraße 6 in St. Pölten.