Diözesansportgemeinschaft-Wahl: Frischer Wind für die Kirchensportler

St. Pölten, 02.10.2014 (dsp) Bei der Generalversammlung der Diözesansportgemeinschaft (DSG) St. Pölten wurde Sepp Eppensteiner einstimmig zum neuen Vorsitzenden wiedergewählt. Der Steinakirchner betonte: „Wir sind ein Verein mit Mehrwert, weil wir uns für Fairness und für ein Miteinander einsetzen. Die DSG will Sport, Kirche und Lebensfreude verbinden, das ist unser Ziel.“ Mit vielen kämen die Kirchensportler durch die vielen Freizeitangebote ins Gespräch über Gott und die Welt, so Eppensteiner.

Der Kremser „Sportdechant“ Franz Richter ergänzt: „Der christliche Auftrag 'Geht hinaus in alle Welt' hat ja nicht nur einen geographischen Sinn, sondern bedeutet, in alle Lebensbereiche der Menschen hineinzugehen.“

Eppensteiner kann auf zahlreiche Aktivitäten in den vergangenen Jahren verweisen: Weiterhin sehr beliebt seien die Sommersportwoche in Piesendorf sowie die Winterskiwoche in Wagrain. Ausgebaut wurde zuletzt der Spielgeräteverleih, diese Serviceeinrichtung nutzen zahlreiche Pfarren in der ganzen Diözese oder kommt bei kirchlichen Großveranstaltungen zum Einsatz, wie etwa beim Mini-Tag oder Kinderspielefest in St. Pölten. Zuletzt habe die DSG auch viele Kooperationspartner gefunden und Veranstaltungen mitgeprägt: Vom Firmlingsevent „Spirit.comes“ über „Wir radeln in die Kirche“ bis hin zur „Langen Nacht der Kirchen“.

Der Diözesansportgemeinschaft-Vorsitzende zeigt sich erfreut über das viele ehrenamtliche Engagement, wobei jede und jeder willkommen sei Ideen einzubringen und mitzugestalten. Im DSG-Vorstand sind jetzt neben Sepp Eppensteiner und  dem Geistlichen Assistenten Franz Richter die stellvertretende Vorsitzende Gertraud Zeilinger, Markus Korntheuer, Isabella Amon, Erich Pfaffenbichler, Martina Reisinger, Wolfgang Zarl und Pfarrer Daniel Kostrzycki. Als Rechungsprüfer arbeiten Silvia Scholz und Christian Jelinek mit. Eppensteiner sagt: „Es freut mich, dass vom bisherigen Vorstand wieder viele weitermachen. Das bedeutet Stabilität einer erfolgreichen Arbeit. Großartig finde ich weiters, dass weitere Personen in unserem Team sind, die sicherlich neuen Wind für den Kirchensport bringen.“

Hubert Schreiner wurde außerdem aufgrund seiner langjährigen Verdienste für die DSG gewürdigt.

Foto: Stehend v.l.n.r.: DSG-Vize Gertraud Zeilinger, Isabella Amon, Martina Reisinger, Hubert Schreiner, „Sportdechant“ und Geistlicher Assistent Franz Richter, Gabriele Wolf

Hochend: Erich Pfaffenbichler, DSG-Vorsitzender Sepp Eppensteiner, Anton Mayringer, Wolfgang Zarl