"Bibel bewegt": Bibel-Initiative der Diözese St. Pölten startet am 1. Adventsonntag

"Bibel bewegt": Bibel-Initiative der Diözese St. Pölten startet am 1. Adventsonntag

St. Pölten, 25.11.2014 (dsp) Die Begegnung mit der Bibel als Heiligen Schrift zeigt immer wieder Verbindungen zum eigenen Leben auf. Mit der Initiative „Bibel bewegt“ will die Diözese St. Pölten von 2014 bis 2016 die Bibel Christinnen und Christen als Kraftquelle, Weggefährtin und Ratgeberin im Alltag schwerpunktmäßig näher bringen.

Breite Initiative in der gesamten Diözese

Der Bischofsrat hat die Pastoralen Dienste beauftragt, Wege, Aktionen und Bildungsprozesse zu initiieren und zu koordinieren, die Hl. Schrift als Fundament des Glaubens immer neu zu entdecken und sie im pastoralen Handeln zu verankern und zu entfalten. Im Herbst werden deshalb in den diözesanen Gremien geplante Initiativen zu Bibel.bewegt vorgestellt. Das gleichzeitig erscheinende Diözesanjahrbuch 2015 beschreibt mit zahlreichen Beiträgen konkrete Zu-gänge zur Bibel und lädt zum Vertrautwerden mit ihr ein.

Bibelversaktion der Diözese St. Pölten ab 1. Adventsonntag

Peter Haslwanter, Leiter des Bereichs Pfarre, erklärt: „Alle Pfarren der Diözese bekamen verschiedene Bibel-Verse in Röllchen zugeschickt und diese werden am Schluss des Adventgottesdienstes an die Gläubigen verteilt.“ Durch das Öffnen des Bibel-Verses sollen diese neue Freude am Wort Gottes entdecken, so Haslwanter. Außerdem sind die Gläubigen der 422 Pfarren an den folgenden Adventsonntagen aufgerufen, selbst ihre Lieblingsverse anderen „weiterzuschenken“.

Team hilft & koordiniert

Ein Bibel-Team mit Weihbischof Anton Leichtfried und der Leitung der Pastoralen Dienste lädt alle Verantwortlichen und Aktiven (Bildungswerk, Kath. Aktion, Jugend & Jungschar, Familien, Religionsunterricht, Kirchenmusik, …) in der gesamten Diözese ein, Vorschlägeund Möglichkeiten zu beraten, die sie in die biblischen Initiativen im Lauf der nächsten Jahre einbringen können. Das Ziel ist in dieser Zeit, in der eine neue Einheitsüber-setzung der Hl. Schrift erscheinen wird, dass alle Pfarren diesen Weg mit der Bibel mitgehen, selbst aktiv werden und nach Möglichkeit eigene Initiativen mit Unterstützungdes diözesanen Bibel-Teams setzen.

Foto: Vorbereitung auf die Startaktion in der Pfarre Horn