Herbstwanderung
Erntedankkorb
 
 

„Wir bleiben starkes Sprachrohr der Arbeiter in der Kirche“

St. Pölten, 23.03.2013 (dsp) „Es geht uns um den Menschen in all seinen Lebenssituationen, im Besonderen um die Situation am Arbeitsplatz und die daraus sich ergebenden Auswirkungen auf die Familien und deren gesellschaftlichen Bereich“, erklärte Josef Riegler, neuer Vorsitzender der Katholischen ArbeitnehmerInnenbewegung (KAB) der Diözese St. Pölten bei der Diözesankonferenz in St. Pölten. Das sei auch das Ergebnis des einjährigen KAB-Zukunftswerkstatt. Armin Haiderer, Präsident der Katholischen Aktion der Diözese St. Pölten, dankte der KAB für ihr „unermüdliches Engagement für die Arbeiterinnen und Arbeiter“, die KAB vertrete diese Zielgruppe hervorragend in der Kirche.
Die ArbeitnehmerInnenbewegung fühle sich den Arbeiterinnen und Arbeitern genauso verbunden wie der Kirche und die KAB sei „das Sprachrohr der Arbeiterschaft in der Kirche“, so Riegler. Der neue Vorsitzende weiter: „Unsere Methode Sehen – Urteilen – Handeln zwingt uns förmlich dazu, unseren Erkenntnissen Aktionen folgen zu lassen.“ Die KAB verweist auf zahlreiche Aktivitäten, die bekanntesten sind der „Tag der Arbeitslosen“ und weitere Initiativen rund um den 1. Mai oder der Aufruf an die Beschäftigten, am Karfreitag zur Todesstunde Jesu eine Gedenkminute abzuhalten. Darüber hinaus gebe es bereits jetzt sehr viele, gern angenommene Angebote: Stellungnahmen und Einsatz für eine gerechtere Wirtschaft, Einkehrtage, Begegnungswochen oder die umfangreichen Bildungsreihe „Kirche.Macht.Politik“.

Künftig will die KAB verstärkt auf folgende Themen setzen: „Frau in der Arbeitswelt – Vereinbarkeit von Beruf und Familien“; Sorge um benachteiligte Menschen in der Arbeitswelt, verstärkte Angebote an Pfarren für Gesprächsrunden „In der Arbeit – nach der Arbeit“ und es sollen die Kontakte zu den Pastoralassistenten intensiviert werden. Dies soll durch vermehrte Vernetzung und Öffentlichkeitsarbeit geschehen – ua. wird die Mitgliederzeitschrift KAB-Digest überarbeitet. Rückenwind erhofft sich die KAB künftig durch Papst Franziskus, dessen Namen als Programm stünde, nämlich als „Option für die Armen“.

Der neue Vorsitzende der KAB, Josef Riegler, stammt aus Amstetten, seine beiden Stellvertreterinnen sind Christine Weninger (Mauer-Öhling) und Ulli Nimmervoll (Heidenreichstein).

Bild 1: KAB-Vorsitzende-Stv. Ulli Nimmervoll, KA-Generalsekretär Axel Isenbart, KAB-Vorsitzender Josef Riegler, KAB-Vorsitzende-Stv. Christine Weninger, KA-Präsident Armin Haiderer.
Bild 2: Diözesankonferenz mit dem neu gewählten Vorsitzenden Josef Riegler.
Bild 3: KAB-Diözesansekretärin Margarete Bliem, Diözesansekretär Erwin Burghofer, KAB-Vorsitzende-Stv. Ulli Nimmervoll, KA-Generalsekretär Axel Isenbart, KAB-Vorsitzender Josef Riegler, Bürosekretärin Gabi Fahrafellner, KAB-Vorsitzende-Stv. Christine Weninger, KA-Präsident Armin Haiderer.