Weihbischof Anton Leichtfried bei der Karfreitagsliturgie
Pilgern im Sommer
Erntekrone
 
 

Traditionsreicher Solidaritätsmarsch der Katholischen Arbeiterjugend

Katholische Arbeiterjugend vor der Basilika Mariazell

St. Aegyd/Neuwalde, 13.05.2013 (dsp) Die Katholische ArbeiterInnenjugend (KAJ) organisierte von 8. bis 9. Mai 2013 ihren traditionellen Solidaritätsmarsch von St. Aegyd am Neuwalde nach Mariazell. Vor 60 Jahren waren jedes Jahr bis zu 7500 Jugendliche dabei. Diese Zeiten sind zwar vorbei, dennoch seien viele Anliegen der KAJ weiter hochaktuell, so die Veranstalter.
Im Zentrum des Solidaritätsmarsches stand der Gedanke des legendären Gründers der Katholischen ArbeiterInnenjugend, Kardinal Joseph Cardijn (1882-1967): „Jede junge Arbeiterin und jeder junge Arbeiter ist mehr wert als alles Gold der Welt!“

Im Zuge der Spendenaktion vor der Basilika wurden heuer Spenden für das Projekt „wohngruppe airbag“ gesammelt. Diese Wohngruppe bietet bis zu 19 Jugendlichen in ausweglosen (familiären) Situationen Zuflucht und Schutz und sorgt in sicherem Umfeld für einen geregelten Alltag.

Carina Hammerl, Organisationsreferentin der KAJ, betonte: „Wir gingen 30 Kilometer von St. Aegyd am Neuwalde bzw. Lunz nach Mariazell und hatten Spaß, Spannung und Gemeinschaft .“ Nach der Wanderung gab es zum Hochfest Christi Himmelfahrt ein gemeinsames Frühstück und um 11:15 Uhr einen abschließenden Jugendgottesdienst mit Jugendseelsorger Herbert Reisinger in der Basilika.