Sozialminister zeichnet Bildungswerk der Diözese aus

Wien, 07.03.2013 (dsp) Bei der Tagung "Alter hat Zukunft. Zukunft braucht Bildung!" zeichnete Bildungsminister Rudolf Hundstorfer vorbildhafte Modelle in der Bildungsarbeit mit älteren Menschen aus: Darunter auch das LIMA-Projekt des Katholischen Bildungswerkes der Diözese St. Pölten. Beatrix Dangl-Watko, zuständig für die Senioren-Bildung, nahm die Ehrung entgegen.
Die Projekte würden deutlich machen, welche vielfältigen Zugänge es gebe, lebenslanges Lernen auch im Alter zu ermöglichen. "Die Palette reicht von intergenerationellen Lernprojekten, über Gesundheitsförderung, die Vermittlung von Kenntnissen über neue Kommunikationstechnologien bis hin zu Projekten zur Unterstützung des freiwilligen Engagements und zu Lernangeboten für Hochaltrige. Sie sind Vorreiter und Vorbilder im Bereich des lebenslangen Lernens", würdigt Sozialminister Rudolf Hundstorfer das breite Angebotsspektrum.

Ziel von LIMA ist die Erhaltung der Selbstständigkeit im Alter sowie die Steigerung des Wohlbefindens und der Lebensqualität. Dabei geht es nicht darum, Höchstleistungen zu erbringen, sondern im Rahmen der eigenen Möglichkeiten die körperlichen und geistigen Fertigkeiten zu erhalten und eventuell zu verbessern. Dafür werden vor allem viele praktische Übungen angeboten. Der Austausch über Themen, die sich mit zunehmendem Alter verstärkt stellen, wird über kurze Inputs und motivierende Fragen gefördert.

In der Diözese St. Pölten wurden seit Beginn des Projektes im Jahr 2000 rund 140 LIMA-Kurse mit durchschnittlich 12 TeilnehmerInnen durchgeführt. Zusätzlich gab es rund 60 Informationsabende sowie 20 Präsentationen von LIMA bei Gesundheitstagen und Seniorenmessen. In ca. 15 Seniorenheim wird LIMA regelmäßig abgehalten.

Im Mai 2012 wurde der achte Ausbildungslehrgang mit 16 AbsolventInnen (14 Frauen, 2 Männer) beendet. Zuvor wurden bereits 122 LIMA-TrainerInnen ausgebildet (davon 24 TN aus den Nachbardiözesen, 2 TN aus Tschechien, 15 TN wenden ihr Wissen in Altersheimen an). Mit den neu ausgebildeten LIMA-TrainerInnen stehen dem Katholischen Bildungswerk St. Pölten – verstreut über das ganze Diözesangebiet – insgesamt 87 Personen für die Durchführung von LIMA zur Verfügung (davon 10 Männer).

Katholisches Bildungswerk der Diözese St. Pölten

Foto (Georg Stefanik / BKA): Beatrix Dangl-Watko, zuständig für die Senioren-Bildung des Katholischen Bildungswerkes der Diözese St. Pölten, im Bild mit Bundesminister Rudolf Hundstorfer.