Herbstwanderung
Erntedankkorb
 
 

Neue Medien – Segen oder Fluch?

St. Pölten, 05.03.2013 (dsp) Die Nutzen und Risiken neuer Medien für Kinder untersucht der „Tag der Katholischen Elternbildung“ am 15. März in der Landwirtschaftskammer St. Pölten. Ein Vortrag vom Psychiater und Neurologen Hubert Poppe sowie 6 Workshopangebote zum Thema „Neue Medien – Segen oder Fluch?“ informieren über Suchtgefahren für Kinder und Jugendliche und Möglichkeiten für Eltern, davor zu schützen Die Tagung wird veranstaltet vom Familienverband der Diözese St. Pölten, dem Katholischen Bildungswerk, der Familien-Fachstelle der Pastoralen Dienste, „Rat und Hilfe“ der Caritas und Einrichtungen des Landes Niederösterreich. „Die Tagung zielt darauf ab, mit Erwachsenen auf Chancen und Risiken des Internets einzugehen“, sagt Landesrat Karl Wilfing, der die Veranstaltung um 14 Uhr eröffnen wird. Es sollen Wege aufgezeigt werden, „die Lebens- und Medienkompetenz der Kinder und Jugendlichen zu stärken“ und ein Beitrag geleistet werden, „die Sicherheit für unsere Kinder im Internet zu erhöhen. Referent Poppe wird in seinem Vortrag klären, welche Auswirkungen die Mediennutzung für Kinder und Jugendliche hat und wie der Entwicklung von Suchtverhalten vorgebeugt werden kann.

Anmeldung und Information: Mag. Angela Riegler, Fachstelle für Suchtprävention NÖ; 02742/314 40 24, a.riegler@suchtpraevention-noe.at oder online unter www.suchtpraevention-noe.at
Für Kinderbetreuung durch Tagesmütter und Omadienst des Katholischen Familienverbandes ist gesorgt.

Foto: Stock