Bischof Klaus Küng zum Fastenaufruf von Papst Franziskus

„Jedem von uns brennt das Leid der Bevölkerung im bürgerkriegsgeplagten Syrien auf dem Herzen. Wir sehen hilflos zu. Nun droht der Konflikt zu eskalieren. Daher hat Papst Franziskus die ganze Welt, und zwar gläubige wie ungläubige Menschen, zu einem Tag des Betens und Fastens am Samstag, den 7. September, aufgerufen. Ich würde mich sehr freuen, wenn möglichst viele Menschen in meiner Diözese am kommenden Samstag dieses Zeichen bewusst setzen würden. Bitten wir Gott um Frieden."