„Popfactory“: Bandworkshop im Bildungshaus St. Hippolyt

„Viele träumen von einer Karriere als Popmusiker! Dahinter steckt intensives Tun und üben“, betont Petra König, die heuer vom 16. bis 20. Juli wieder die „Popfactory“ im diözesanen Bildungshaus St. Hippolyt organisiert. Diese bietet Musikern die Chance, eine Woche lang mit international erfahrenen, hauptberuflichen Künstlern am musikalischen Können sowie am Bühnenauftritt zu arbeiten. Höhepunkt ist am Donnerstag, 19. Juli 2012, 19:30 Uhr ein Konzert im Bildungshaus, wo das Gelernte und Geübt aufgeführt wird, der Eintritt ist kostenlos.
Bereits am Dienstag, 17. Juli, 19:30 Uhr bieten die Musiker der Referentenband einen Einblick ihn ihr Können und ihre Vielseitigkeit. Die musikalische Bandbreite an diesem Abend reicht von Pop, Jazz, Soul bis hin zu Latinmusik. Es unterhalten: Gerda Rippel (voc), Mario Pecoraro (voc, key), Gernot Haslauer (tp), Markus Grabner (g), Daniel Schröckenfuchs (key), Manuel Brunner (b), Sasa Nikolic (dr). Der Eintritt ist ebenfalls kostenlos.

Die „Popfactory“ geht heuer zum 6. Mal über die Bühne, Dutzende – vor allem junge – Musiktalente nehmen daran teil. Unterstützt wird der Bandworkshop ua. von der Katholischen Jugend und vom Hippolyt-Haus.

Weitere Informationen zur Popfactory: www.popfactory.at