PfarrsekretärInnen sind oft die ersten Seelsorger

Um sich fort- und weiterzubilden, besser zu vernetzen und auszutauschen, gründeten die Pfarrsekretärinnen und Pfarrsekretäre der Diözese St. Pölten im Jahr 2009 eine Berufsgemeinschaft. Am Montag trafen sich 54 von ihnen im Bildungshaus St. Hippolyt. Alle zwei Jahre kommen die pfarrlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in St. Pölten zusammen, dazwischen gibt es regionale Begegnungen.


Herbert Gaar vom Vorstand der Berufsgemeinschaft und Pfarrsekretär in Waidhofen/Thaya betont: „Pfarrsekretärinnen und Pfarrsekretäre sind oft die ersten Ansprechpersonen und Seelsorger für die Menschen.“ Und über sie laufe vielfach der erste Kontakt zur Kirche. Daher erhielten beim Treffen am 19. März die 54 haupt- und ehrenamtlichen PfarrsekretärInnen professionelle Tipps für Kommunikation am Telefon.