Herbstwanderung
Erntedankkorb
 
 

Neue Familientrainer geben Erfahrungsschatz weiter

Diözesanbischof Klaus Küng und Bischofsvikar Helmut Prader überreichten kürzlich bei einem Festakt im St. Pöltner Lilienhof Diplome an die neuen Familientrainer, die an der Akademie für Familienpädagogik ausgebildet wurden. Bischof Küng bat sie, „ihren Schatz, den sie für ihr Familienleben gefunden haben, nicht für sich zu behalten, sondern an andere Paare weiterzugeben“.
Zwei Jahre lang wurde an zwölf Wochenenden im Lilienhof in St. Pölten und zwei Sommer-Tagungswochen im Schönstattzentrum am Wiener Kahlenberg „Familie gelehrt“. Das klinge zwar „eigenartig oder vielleicht gar überheblich“, so Markus Mucha von der Fachstelle für Beziehung-Ehe-Familie der Diözese St. Pölten. Aber jeder, der die „Familienakademie“ kenne, wisse, dass es dabei ganz viele „Aha-Erlebnisse“ gebe, um den Familienalltag besser zu verstehen und zu meistern.

Besondere Vorkenntnisse brauche es für die Akademie keine. Mucha betont: „Die anfänglich vorhandene Skepsis (ob man dafür wohl „gut“ genug wäre…) wich rasch einer einer tiefen Freude über die praxisnahen Lehrinhalte des Kurses und über die gewachsene Gemeinschaft.“ Die Familientrainer haben jetzt einerseits ein gutes Rüstzeug, um selber Ehe und Familie zu leben und andererseits stellen sie je nach Familiensituation mehr oder weniger ihr Know How anderen zur Verfügung, indem sie in der Ehevorbereitung mitarbeiten, Hausgespräche führen oder Vorträge halten.

Die Akademie für Familienpädagogik wurde 1991 von der österreichischen Schönstatt-Bewegung als weltweit erste Familienakademie konzipiert und wird seither kontinuierlich weiter entwickelt. Grundlage ist das katholische Eheverständnis, wie es von Johannes Paul II und Pater Kentenich dargelegt wird. Mit der Kentenich-Pädagogik soll die Umsetzung in ein geglücktes Leben als Ehepaar und Familie gelingen.

In Österreich fanden bereits 48 Akademiekurse mit 301 Absolventen statt. Der nächste Kurs in St. Pölten beginnt am 9./10. Februar 2013. Weitere Kurstermine in Österreich auf Akademie für Familienpädagogik

Die neuen Familientrainer:
Sonja und Konrad Eder aus Leiben
Marlies und Gerald Gruber aus St. Pölten
Martina und Peter Habersatter aus Hainfeld
Helga und Peter Iciren aus Oberwölbling
Doris und August Karner aus Waldhausen im Strudengau
Schwester Vernita Maria Weiss aus Oberkirch (D)