„Künstlerbrunch“ mit Bischof Küng

Mit einem „Künstlerbrunch“ endete die diesjährige Fastenausstellung „Verwandlungen“ im Sommerrefektorium in St. Pölten. Dabei trafen die Künstlerinnen und Künstler, die Kuratorinnen und Vertreter des Katholischen AkademikerInnenverbandes mit Bischof Klaus Küng zum Gespräch über die Kunstwerke und das Thema der Ausstellung zusammen.

Gerade im Frühling werde deutlich, dass hinter der Verwandlung der Natur „mehr steckt“ als oberflächlich sichtbar oder wissenschaftlich erklärbar sei, sagte Bischof Küng: „Wenn wir wirklich alles erklären können, warum können wir dann trotzdem keine dieser wunderbaren Blumen erzeugen?“ Es gelte, einen „Blick für das Geheimnis, das dahintersteht“, und die „Fähigkeit zu staunen“ zu erwerben, so Küng. „Es ist jemand am Werk, der größer ist als das, was wir kennen und erfassen können.“