Ministrantentag 2019
Bischof beim Minitag 2019
Pfarrfestsaison
Weihbischof Anton Leichtfried bei der Karfreitagsliturgie
Familien
Ferien-Kinderlager
Pilgern im Sommer
 
 

Kardinal König-Gespräch thematisiert Zweites Vatikanisches Konzil

Beim 5. Kardinal König-Gespräch am 25. August in Rabenstein an der Pielach referiert heuer mit Weihbischof Helmut Krätzl einer der bedeutendsten „Konzilszeugen“ Österreichs. Die Veranstaltung steht – 50 Jahre nach der Eröffnung des Zweiten Vatikanischen Konzils – unter dem Motto „Christ sein heute – auf dem Boden des Konzils“.
Nach einem Gottesdienst in der Pfarr- und Taufkirche des legendären Kardinal Franz König (1905-2004), der um 18 Uhr beginnt, werden ab 19:30 Uhr die Ergebnisse der Kardinal König-Vorgespräche präsentiert. Diese thematisierten die Liturgie, Pfarre und Gemeinschaft, das Verhältnis Priester und Laien sowie den Dialog mit Nicht-Katholiken. Weihbischof Krätzl spricht über seine „Erinnerungen an das Konzil“ und Diakon Max Angermann hält einen Vortrag über das „Zweite Vatikanum: Standortbestimmung von damals oder Provokation für heute?“

Weiters spricht Annemarie Fenzl, Leiterin des Kardinal-König-Archivs, Professor Heinz Nußbaumer moderiert das Publikumsgespräch. Am Folgetag zelebriert Weihbischof Krätzl den Gottesdienst zum Kirchweihefest in Rabenstein.

Seit 2008 sind die Pielachtal-Gemeinden Rabenstein und Kirchberg abwechselnd Schauplatz des Treffens. Mitveranstalter der Gespräche ist der Verein "Kardinal König - Glaube und Heimat im Pielachtal". Kardinal König wurde am 3. August 1905 im Rabensteiner Ortsteil Warth geboren und am 5. August in der Rabensteiner Pfarrkirche getauft. Er besuchte die Volksschule in Kirchberg an der Pielach, von wo aus ihn sein Weg in die Weltkirche führte.

Weitere Infos zum Kardinal König-Gespräch 2012