Diplomlehrgang für Seniorenbildung

Im September beginnt ein neuer zweijähriger Diplomlehrgang zum Erwachsenenbildner bzw. zur Erwachsenenbildnerin im Bereich Seniorenbildung am katholischen Ausbildungsinstitut für Erwachsenenbildung (ABI) in St. Pölten. Am 25. Mai und am 1. Juni finden für Interessierte Einführungs- und Entscheidungsseminare statt. Mit 1. Mai hat die Religionspädagogin Dr. Maria Mayer-Schwingenschlögl die Leitung des ABI von Dr. Irene Hinterndorfer übernommen.

Mehr als ein Fünftel der österreichischen Bevölkerung ist über 60 Jahre alt, und der Anteil der älteren Menschen wird in den nächsten Jahren noch ansteigen. Die zunehmende Lebenserwartung hat Konsequenzen für die Gesellschaft, Wirtschaft, Familien, Beziehungen zwischen den Generationen und die betreffende Person. Es ist erwiesen, dass Bildung für ältere Menschen das physische und psychische Wohlbefinden steigert. Weiterbildung trägt überdies dazu bei, Menschen in der nachberuflichen Lebensphase stärker im gesellschaftlichen Leben zu verankern.

Gefragt sind eine altersgerechte Didaktik und Methoden ganzheitlichen Lernens (Lernen mit allen Sinnen). Der Diplomlehrgang will die künftigen Erwachsenenbildnerinnen und Erwachsenenbildner befähigen, ältere Menschen mit ihrer Lebensgeschichte wahrzunehmen und sie durch verschiedene Bildungsangebote in ihrer geistigen, körperlichen, emotionalen und spirituellen Dimension zu unterstützen und zu fördern.

Neue Leiterin des ABI ist seit 1. Mai Maria Mayer-Schwingenschlögl. Die promovierte Religionspädagogin aus Krems ist auch Europareferentin der Diözese St.Pölten und Mitglied der Europakommission der österreichischen Bischofskonferenz. Weiters ist Mayer-Schwingenschlögl Mitglied des Diözesankomitees Weltreligionen und Verantwortliche für den interreligiösen Dialog Krems.

Anmeldung und Information:

Ausbildungsinstitut für Erwachsenenbildung NÖ

Klostergasse 16, 3100 St. Pölten

Sekretariat: Irmgard Gstettenhofer

Tel.: 02742/324-2352

E-Mail: bildung@kirche.at

Web: www.ausbildungsinstitut.at