Caritas-Novembersammlung: „Wärme schenken“

St. Pölten, 13.11.12 (dsp) „Mit 30 Euro schenken Sie einer notleidenden Familie in Österreich zwei Wochen lang eine warme Wohnung. Ihre Spende hilft. Damit Armut für Menschen in Niederösterreich kein Schicksal bleibt“, betont Caritas-Direktor Friedrich Schuhböck. Am kommenden „Elisabeth-Sonntag“ wird diözesanweit bei allen Gottesdiensten für Menschen in Not gesammelt.
Bettina H. ist 32 Jahre alt und hat ebenso viel Armut wie Gewalt erlebt. Der Grund, warum sie immer wieder Kraft findet, nach vorne zu schauen, heißt Miriam und ist erst zwei: "Meine Tochter ist mein ein und alles", sagt Frau H., ihr Kind auf dem Schoß. Nach der Trennung von ihrem alkoholkranken Mann kamen zur psychischen Belastung die finanziellen Sorgen. Essen, Miete, Kleidung - ohne Reserven wuchsen Frau H. die Kosten schnell über den Kopf. "Und jetzt kommt auch noch der Winter. Wie soll ich es schaffen, zumindest Miriams Zimmer halbwegs warm zu halten?", fragte sie ihre Caritas-Sozialberaterin verzweifelt.

Die Caritas-Sozialberaterin konnte Frau H. die Angst vor dem Winter nehmen. "Das mitfühlende Gespräch und die vielen Ratschläge haben mir sehr geholfen. Ich bin so froh, dass wir dank der Unterstützung nicht frieren müssen", sagt Frau H. dankbar. Frau H. ist kein Einzelfall: 313.000 Menschen in Österreich fehlt das Geld, um ihre Wohnung angemessen warm zu halten. Dazu kommen Tausende Menschen, die auf der Straße leben müssen.

Wenn es scheinbar nicht mehr weitergeht, kann eine Spende Wärme schenken. Ein ausführliches Gespräch in der Caritas-Sozialberatung, ein Platz in einer Obdachloseneinrichtung, ein Zuschuss zu den Heizkosten, eine kräftigende Suppe: Diese Zeichen der Mitmenschlichkeit machen für Menschen, die in Österreich in Armut leben müssen, den Unterschied zwischen Verzweiflung und Hoffnung.

Spendenkonto:
Raiffeisenbank St. Pölten
BLZ 32585
Kto.-Nr. 76000
Kennwort: Elisabetsammlung

Online-Spenden

Bild: Caritas-Präsident Franz Küberl und Caritas-Direktor Friedrich Schuhböck bitten um Hilfe, um helfen zu können.