Bischof Küng segnete neues Landespflegeheim in Litschau

Diözesanbischof Küng segnete das neue Landespflegeheim in Litschau sowie die darin befindliche Kapelle. "Wir dürfen dankbar sein, dass solche Einrichtungen möglich sind. Beeindruckend ist, wie sehr man sich hier um die Alten und Kranken kümmert. Liebe ist nicht delegierbar, das spüren wir hier stark“, so der Bischof. Besonders schön sei es, dass auch die Familien der hier lebenden Menschen regelmäßig Präsenz zeigen; und „dass die umliegenden Pfarren auch mit Angeboten ihren Teil zur spürbar spirituellen Atmosphäre beitragen, freut mich ganz besonders“.
Das neue NÖ Landespflegeheim in Litschau wurde in den Jahren 2010 bis 2012 neu errichtet, die Gesamtinvestitionskosten belaufen sich auf rund 9,6 Millionen Euro. Es liegt in zentraler Lage unweit des Stadtkerns und bietet mit 84 Pflegeplätzen für Langzeit-, Kurzzeit- und Tagespflege (4 Plätze) höchsten Komfort. Die 40 Einbett- und 22 Zweibettzimmer – verteilt auf zwei Pflegeabteilungen – wurden wie das Haus selbst modernst und in warmen, sonnigen Farben ausgestattet.

Foto (Günter Witzmann): Bischof Klaus Küng, Landesrätin Barbara Schwarz und zahlreiche Mitfeiernden.