1500 Goldhauben bei Wallfahrt im Stift Seitenstetten

Golden glitzerte es in der Sommersonne am 15. August im Stiftshof von Seitenstetten. Die traditionelle Wallfahrt der Goldhauben und Trachtenvereine zu Mariä Himmelfahrt ins Stift Seitenstetten wurde zu einem großen Fest der Tradition. Rund 1.500 Gäste konnte Abt Berthold Heigl zur Kräutersegnung im Benediktinerstift begrüßen.
Die Vielfalt der Trachten und die Tradition der Kräuterweihe verbanden sich am Feiertag des 15. August zu einem Meer aus Glanz und Dufts, so die Organisatoren. Mit einem langen Einzug vom Marktplatz Seitenstetten in den Stiftshof wurden die zahlreichen Trachtenvarianten Niederösterreichs präsentiert. Im Rahmen einer Festmesse wurden Kräuterbouquets gesegnet.

Organisiert von der Volkskultur Niederösterreich ist die Wallfahrt der Goldhauben—und Trachtenvereine ein Fixpunkt der traditionellen Volkskultur. Abt Berthold Heigl freute sich über die zahlreichen Gäste, die bei feinstem Sommerwetter im Jubiläumsjahr nach Seitenstetten kamen: „Tracht ist dem Erhalt der Tradition gewidmet aber orientiert sich sehr an der Zukunft. Gerade zum 900-jährigen Jubiläum des Stiftes Seitenstetten ist die Botschaft, des sich nach vorne Orientierens von besonderer Aktualität. Die vielen Besucher zeigen, dass der Auftrag sich aktiv einzubringen von vielen gesehen und gelebt wird!“

Infos und Foto: www.stift-seitenstetten.at