Ministrantentag 2019
Bischof beim Minitag 2019
Pfarrfestsaison
Weihbischof Anton Leichtfried bei der Karfreitagsliturgie
Familien
Ferien-Kinderlager
Pilgern im Sommer
 
 

Dem Himmel so nahe – auf den Pilgerwegen der Diözese St. Pölten

Durch die Diözese St. Pölten ziehen sich zahlreiche Pilgerwege – viele davon sind seit Jahrhunderten beliebt. Andere gerieten in Vergessenheit, wurden in jüngster Zeit wiederentdeckt und neu beschildert. Erstmals sind sämtliche Pfade auf einer Karte eingezeichnet – und zwar im neuen Jahrbuch 2012 der Diözese St. Pölten. Viele Most- und Waldviertler werden vielleicht überrascht sein, dass neben den „Berühmtheiten“ wie dem Jakobsweg, der Mariazellerweg oder der Via Sacra weitere traditionelle oder neue Pilgerpfade vorbeiführen. Diese laden dazu ein, sich zu erholen, zur Orientierung oder zur Vertiefung des Glaubens.
Aus Sicht von Sepp Winklmayr, Direktor der Pastoralen Dienste, „wenden sich gerade deswegen viele Menschen wieder dem Pilgern zu, weil es unser Leben ausdrückt und seine tiefere Dimension neu erfahren lässt“. Pilgernd unterwegs zu sein, sei eine zutiefst religiöse Erfahrung, die heute wieder begeistere und anrege, das Leben in einer neuen Dimension zu sehen. Diesem „Mega-Trend Pilgern“, der Gläubige, Unentschlossene, Distanzierte, Fliehende, Suchende, Ungläubige, Bittende und Dankende gleichermaßen anzieht, widmet sich das neue Jahrbuch.

Unter dem Motto „Wege zum Ziel. Menschen. Pilger. Wallfahrer“ bringt das diözesane Jahrbuch einen allgemeinen Überblick zum Thema: Vom Wallfahrten in der Bibel über das Verständnis des Zweiten Vatikanischen Konzils bis hin zur pastoralen Herausforderung heute. Weiters erzählen namhafte Autoren von ihren spannenden Erfahrungen mit dem Pilgern. Der Chronikteil des Jahrbuches präsentiert in Bild und Text die Höhepunkte des vielfältigen kirchlichen Lebens in der Diözese St. Pölten. Es gibt auch wieder ein Rätsel, bei dem schöne Preise winken. Außerdem beinhaltet das Jahrbuch den beliebten Personalschematismus mit dem „Who is who“ der Diözese sowie Adressen, Kontaktnummern und Gottesdienstzeiten aller Pfarren.

Das 194-seitige Jahrbuch der Diözese St. Pölten 2012 ist in den Pfarrämtern der Diözese erhältlich und kann im Behelfsdienst der Pastoralen Dienste der Diözese, 3100 St. Pölten, Klostergasse 14 unter der Nummer 02742/324-3315 (Franz Klammer) um 7 Euro bestellt werden.

Fotos:
- Cover Jahrbuch.
- Markus Riccabona, Leiter der Pressestelle der Diözese St. Pölten, Bischof Klaus Küng und Sepp Winklmayr, Direktor der Pastoralen Dienste, stellen das Jahrbuch 2012 der Diözese St. Pölten vor.