Ministrantentag 2019
Bischof beim Minitag 2019
Pfarrfestsaison
Weihbischof Anton Leichtfried bei der Karfreitagsliturgie
Familien
Ferien-Kinderlager
Pilgern im Sommer
 
 

Vom Rock-Konzert bis zu sinn-reicher Kirchenführung

Den Höherpunkt fand die Lange Nacht der Kirchen in Waidhofen/Ybbs in einem Rock-Konzert Jugendlicher in der Stadtpfarrkirche, das auf seine Art zu einem großartigen Lobpreis Gottes wurde. Lichtspiele, Synthesizer, E-Gitarren, Schlagzeug und dutzende Stimmern ließen die Kirche bis in den hintersten Winkel aufhorchen. Auch die anderen Angebote, vom Kinderprogramm, das in ökumenisch gestaltet wurde, und die Kids in einer aufregenden Kletterpartie die neu erschlossene Unterkirche mit Resten eines romanischen Vorgängerbaues der Kirche erforschten, wurden begeistert aufgenommen. In einem Postenlauf besuchten auch die beiden anderen Kirchen der Pfarre, die Bürgerspitalskirche und die ehemalige Franziskanerkirche besucht. Die Spezialführung "Gott wohnt anders" brachte viele pfarrgeschichtliche Details an konkreten Gegenständen wieder zum Vorschein.


Über einen sehr guten Besuch konnte sich die Pfarrbücherei Strengberg freuen. Die Kirche wurde kurzerhand zum Kinosaal umfunktioniert. 73 Besucher zeigten sich vom Film "Karo und der liebe Gott" begeistert. Und nachher lud das Büchereiteam zu Kuchen und Saft am Kirchenplatz ein.


Zeit für Stille und Staunen bei Meditation und sinn-reicher Kirchenführung, gab es in St. Martin am Ybbsfeld. Doch Kinder und Jugendliche brachten auch bewegtes Leben und helle Klänge in die alten Mauern. Einen wörtlich genommenen „Überblick“ über die Pfarre konnten sich Menschen jeglichen Alters bei der Turmbesteigung verschafften. Letztendlich versammelten wir uns in der Kirche Im Schein der Kerzen und zweier Chöre feierte die Pfarrgemeinde um 22 Uhr zum Abschluss die heilige Messe. Sie klingen noch nach: die Erfahrungen und Begegnungen, und vor allem die Klänge der ältesten Oktavglocke in unserem Land.


Der Musikverein Ernsthofen eröffnet wurde die "Lange Nacht der Kirchen" am neuen Kirchenplatz, und schon von Beginn weg war die Turmbesteigung ausgebucht. ein Höhepunkt des Abends war die Präsentation "Pfarrgemeinde gestern und heute", die zahlreiche Personen anlockte. Selbst bei der mitternächtlichen Meditation "Spuren aus Licht - Wege zur Mitte" waren noch viele Besucher in der mit vielen Kerzen beleuchteten Kirche.


Weitere Berichte von der "Langen Nacht der Kirchen":
„Wir zeigen unsere Schätze und teilen sie“
Vom Kinderrätsel bis zum Labyrinth