Ministrantentag 2019
Bischof beim Minitag 2019
Pfarrfestsaison
Weihbischof Anton Leichtfried bei der Karfreitagsliturgie
Familien
Ferien-Kinderlager
Pilgern im Sommer
 
 

„Tag der offenen Tür“ bei Altenburger Sängerknaben

Am 24. Jänner sind Alle Eltern mit musikinteressierten 9- bis 10-jährigen Buben, die im kommenden Jahr in die 4. Klasse Volksschule oder in die 1. Klasse Gymnasium oder Hauptschule gehen, von 10.00 bis 15.00 Uhr eingeladen, das Internat der Altenburger Sängerknaben zu besichtigen. Als musikalische Kostprobe gestalten die Sängerkanebn um 10.00 Uhr in der Stiftskirche das Konventamt.

„Nach der Messe, in der die Sängerknaben live zu erleben sind, geht es in den Sängerknabentrakt, wo die Räumlichkeiten fürs Lernen, Spielen und Singen erkundet werden können“, stellt P. Albert in Aussicht. Dabei sorgen die „aktiven Sängerknaben“ und deren Eltern dafür, dass sich die Neuen und Interessierten gleich wohl fühlen können.

Die Altenburger Sängerknaben wurden 1961 gegründet und widmen sich vor allem der musikalischen Gestaltung der Gottesdienste in der Altenburger Stiftskirche. Ein Förderverein unter Gen.-Dir. Johannes Coreth unterstützt den Chor finanziell.

Die Sängerknaben gestalten während des Schuljahres jeden 2. Sonntag und an den hohen Feiertagen um 10.00 Uhr das Konventamt in der Stiftskirche. Konzerte gibt es jeweils am 3. Adventsonntag, zum Passionssonntag (heuer 29. März 2009) und zum Schulschluss im Stift, jährlich führen Konzertreisen in verschiedene Länder Europas, aber auch bis Israel, Japan oder Brasilien. Im Advent 2008 begleiteten die Altenburger Sängerknaben 800 Pilger nach Rom, da die Landesregierung von Niederösterreich einen großen Christbaum für den Papst im Vatikan illuminierte. Eine Konzertreise führt im Juni 2010 nach Lettland, jenes Land, das durch Abt Bernhard Naber und viele Lettland-HelferInnen seit Jahren sozial unterstützt wird.

Auch Fernseh- und Rundfunkauftritte gehören zum Alltag der Sängerknaben.

Die Sängerknaben besuchen das Gymnasium, Hauptschule oder die Handelsakademie in Horn, manche auch die 4. Klasse Volksschule. Die Schüler können bis zur AHS- oder HAK-Matura im Internat bleiben, das ist für Sängerknaben österreichweit einzigartig.

Schulaufgaben werden gemeinsam am Nachmittag im Internat gemacht, ebenso gibt es am Nachmittag Chorproben, Stimmbildung und Zeit zum Spielen (Fußball oder Basketball, Tischtennis u.v.m.). Von den 39 Buben fährt fast die Hälfte am Abend zu ihren Eltern nach Hause, die anderen nächtigen im Internat des Stiftes. Die Samstage sind jeweils schul- und probenfrei, jeden 2. Sonntag und an den kirchlichen Feiertagen gestalten die Sängerknaben den Gottesdienst in der Stiftskirche.

Zum Fotos: Sängerkaneben auf der Konzertreise in Straßburg (Albert Groiß; c Stift Altenburg)