Ministrantentag 2019
Bischof beim Minitag 2019
Pfarrfestsaison
Weihbischof Anton Leichtfried bei der Karfreitagsliturgie
Familien
Ferien-Kinderlager
Pilgern im Sommer
 
 

Solidarität mit Roma-Jugend

Etwa 50 Teilnehmer und Teilnehmerinnen beteiligten sich am nächtlichen Solidaritätsmarsch der Katholischen ArbeiterInnenjugend St. Pölten vom 12. auf 13. Mai nach Mariazell. Im Visier hatten sie diesmal die prekäre Lage der Roma-Jugend in Bulgarien. Die gesammelten Spenden gehen an das Don Bosco Zentrum in Stara Zagora für ihre Arbeit mit Roma-Jugendlichen. Rund 50 Jugendliche und jung Gebliebene nahmen von St. Aegyd am Neuwalde und Lunz am See die 30 Kilometer nach Mariazell in Angriff. Nach dieser Nachtwallfahrt sammelten die Jugendlichen mit vielfältigen Aktionen vor der Mariazeller Basilika Spenden für das Don Bosco Jugendzentrum in Stara Zagora in Bulgarien.
Dieses neu gegründete Zentrum betreut hauptsächlich Roma-Jugendliche und unterstützt sie beim Abschluss ihrer Schulausbildung. Um spezielle Angebote zu ermöglichen und vermehrt LernbegleiterInnen für die Jugendlichen ausbilden zu können, konnte beim diesjährigen Solidaritätsmarsch erfreulicherweise ein Spendenbetrag von über 600 € erzielt werden.


„Junge Menschen brauchen besonders in Zeiten der steigenden Jugendarbeitslosigkeit eine gute Ausbildung, um am Arbeitsmarkt Chancen zu haben. Daher sind auch die kirchlichen Organisationen gefordert, Jugendlichen den Rücken zu stärken und solche Initiativen wie das Don Bosco Jugendzentrum in Bulgarien zu unterstützen“, erklärte die Organisationsreferentin der KAJ Mag. Martina Hochedlinger. Das Anliegen der Jugendnachtwallfahrt kam auch in einem gemeinsamen Jugendgottesdienst mit vielen weiteren PilgerInnen in der Basilika zur Sprache.


Am Foto das Team des „Solimarsches“:
v.l.n.r.: hinten: Hartwin Fiebiger (Jugendleiter), Bernhard Rameder (Mitarbeiter der KAJ), Christian Haslauer (Leiter Don Bosco Jugendzentrum Amstetten), Mario Schnopfhagen (Mitarbeiter Don Bosco Amstetten und KAJ), Herbert Reisinger (Jugendseelsorger), Karl Immervoll (Betriebsseelsorger Oberes Waldviertel);
vorne: Martina Hochedlinger (Organisationsreferentin KAJ), Petra Hubbauer (Mitarbeiterin der KAJ)