Diözese vergibt erstmals Umweltpreis

Von Gottes Schöpfung nicht nur reden, sondern für deren Erhaltung auch eintreten, ist ein Zeichen von Verantwortung und Glaubwürdigkeit christlicher Überzeugung. In immer mehr Pfarren setzt sich die Überzeugung durch, bei Pfarrfesten auf umweltschonende Gestaltung zu achten. Dafür wird heuer erstmals der diözesane Umweltpreis vergeben. Die Verleihung findet am 2. Dezember im Sommerrefektorium des Bistumsgebäudes statt. Pfarrfeste sind nicht nur eine Möglichkeit der Begegnung von Mensch zu Mensch in der Pfarre und ein wichtiges Zeichen der Gemeinschaft, sondern auch eine „Visitenkarte“ der Kirche. Eine Gestaltung, die auf umweltschädliche Materialien wie Plastik und Wegwerfprodukte verzichtet und eine saubere Mülltrennung durchführt, zeigte glaubwürdig die Verantwortung für Gottes Schöpfung auf. So die Katholische Aktion der Diözese.
Aus diesem Grund hat sie Anfang des Jahres eine Informationsmappe erstellt mit Tipps für umweltgerechte Pfarrfeste, Anregungen für Gottesdienste zum Thema Schöpfung und Hinweise, sich am diesjährigen Wettbewerb zum diözesanen Umweltpreis zu beteiligen.


Zehn Pfarren haben die Herausforderung angenommen, ihre Pfarrfeste umweltgerecht ausgerichtet und die Ergebnisse bei der Jury eingereicht. Die Feste wurden von Juroren vor Ort auch beurteilt. „Wir dürfen als Christen nicht zusehen, wie die Umweltsituation für viele Menschen immer schlechter und sogar existenzgefährdend wird“, sagt der Generalsekretär der Katholischen Aktion, DI Axel Isenbart.


In vielen Pfarren wird schon seit Jahren auf Müllreduzierung gesetzt sowie auf regionalen Einkauf und Mehrweggeschirr geachtet. Mit dem „Umweltpreis“ will die Diözese dieses Bewusstsein stärken und den Gedanken der Bewahrung der Schöpfung stärker in den Vordergrund rücken. Die wichtigsten Kriterien für Pfarrfeste sind die Verwendung von Mehrweg-Geschirr, Abfallvermeidung, die Verwendung von regionalen und biologischen Lebensmitteln, saisonal fair gehandelte Waren, ein Angebot an vegetarische Speisen, Umweltworkshops,…