Ministrantentag 2019
Bischof beim Minitag 2019
Pfarrfestsaison
Weihbischof Anton Leichtfried bei der Karfreitagsliturgie
Familien
Ferien-Kinderlager
Pilgern im Sommer
 
 

Diözese St. Pölten startet fünften Durchgang der „Aufbruchskampagne“

Die „Aufbruchskampagne“ der Diözese St. Pölten geht heuer bereits in das fünfte Jahr. Im Mittelpunkt der diesjährigen Kampagne, die Mitte Mai startet, steht die „Woche für das Leben“. Diese wird heuer erstmals gemeinsam von allen Diözesen in der Zeit um den 1. Juni herum begangen. Der „Wert des menschlichen Lebens“, der sich vor allem auch an Kindern zeigt und dessen Herausforderung sich besonders im Umgang mit Kindern, behinderten Menschen und alten Menschen bewährt, steht im Mittelpunkt der aktuellen Kommunikationskampagne. Plakate, City Lights und Inserate in Printmedien werden dieses Thema der Öffentlichkeit vor Augen führen. Die Plakat- und Inserat-Headlines fassen die tiefe Erfahrung zahlreicher Menschen in einem kurzen Satz zusammen: „Jedes Leben. Ein Geschenk.“ und stellen dahinter das Wort „Gott“, der gleichsam als „geistiger Autor“ dieses Satzes und Urheber jeglichen Lebens gesehen wird. Das zugeordnete Bild auf den Plakaten oder Inseraten zeigt vier Aspekte, wie sich Leben als „Geschenk“ zeigt:
- als Kinderhand, die in der Hand eines erwachsenen Menschen geborgen ist,
- als schwangere junge Frau,
- als behindertes Kind, das sich voll Vertrauen an die Mutter schmiegt und
- als alter Mann, der offen und zuversichtlich in die Welt blickt.


Familiengottesdienste mit Kindersegnung


Eine pastorale Begleitung gibt es in den Pfarren der Diözese. Der Bereich Familie der Pastoralen Dienste hat für Pfarren unter dem Thema „Mit Kindern in die Zukunft gehen“ Behelfe für eine Familienmesse mit Kindersegnung und für einen Familiensegensgottesdienst aufgelegt. Diese Angebote wurden bisher bereits von mehr als 40 Pfarren der Diözese St. Pölten aufgegriffen, die in der Zeit zwischen Mitte Mai und Ende Juni auch Familiengottesdienste mit Kindersegnungen anbieten. Den diözesanen Auftakt für die Woche für das Leben wird ein Gottesdienst für Schwangere und Familien mit Kindern mit anschließender Kindersegnung am Freitag, 28. Mai um 17 Uhr mit Bischof Klaus Küng im Dom St. Pölten bilden.


Den Wert menschlichen Lebens neu erkennen


Mit dem aktuellen Kampagnenflight möchte die Diözese St. Pölten Menschen dazu führen, den Wert jeglichen Lebens neu zu überdenken und in der eigenen Einstellung wie auch im eigenen Reden und Handeln für die Unantastbarkeit des menschlichen Lebens von der Zeugung bis zum Tod einzutreten. „Der Weg zu den Menschen geht bei dieser Kampagne über Plakate und Anzeigen, die starke Aufmerksamkeit erregen und nicht übersehen werden. Wir bringen eine zentrale Botschaft, die an den tieferen Wert jeglichen Lebens erinnert - gerade in der heutigen Zeit, wo alles technisch machbar erscheint“, erklärte dazu der Projektleiter der „Aufbruchskampagne“, Dr. Fritz Brunthaler.


Mag. Wolfgang Pundy, Marketing-Chef der Raiffeisen-Holding NÖ-Wien ergänzt dazu: „Die Kampagne basiert auf einer großartigen Idee. Es werden in unserer schnelllebigen Zeit immer wichtiger werdende Anliegen mit zeitgemäßen Mitteln umgesetzt. Wir von der Raiffeisen-Holding NÖ-Wien stellen uns mit unserer Unternehmensgruppe gerne in den Dienst der guten Sache und helfen mit, dass die Kirche vor allem heute Gehör findet.“


Der Außenwerbekonzern EPAMEDIA, mit einem Marktanteil von 77 Prozent bei den Plakatstellen und von 68 Prozent bei den City Lights in Niederösterreich Marktführer, unterstützt die Aufbruchskampagne der Diözese St. Pölten bereits seit deren Start vor fünf Jahren. An prominenter Stelle werden heuer 800 Plakate im 8-Bogen-Format zu sehen sein. Anders als im Vorjahr verstärken 2010 zusätzlich 85 City Lights die Wirkung im öffentlichen Raum. „EPAMEDIA trägt sehr gerne auch heuer wieder zum Gelingen der diesjährigen Aufbruchskampagne bei. Die Erfahrung zeigt, dass Kampagnen mit Plakat deutlich besser wahrgenommen werden, als ohne Außenwerbung. Die Sujets sind ein begrüßenswerter Kontrapunkt zur aktuellen politischen Wertediskussion. Wir wünschen der Woche für das Leben in ganz Niederösterreich großen Erfolg“ sagt Dr. Monika Lindner, Geschäftsführerin EPAMEDIA.


Dank an Helfer und Sponsoren


Finanziell hat die Kampagne einen kommerziellen Gegenwert von etwa 400.000 ,-- Euro, die durch verschiedene Sponsoren, vor allem Raiffeisen, EPAMEDIA, Gerin, NÖN und der Agentur Cayenne, realisiert werden konnte. „Wir freuen uns, dass man dieses große Anliegen der Gesellschaft wie auch der Diözese selbst mit Hilfe der Unterstützer der Kampagne wie in den vergangenen Jahren für unsere Diözese zur Gänze kostenfrei umsetzen konnte. Wir danken daher all unseren Freunden für die großartige Zusammenarbeit bei unserem heurigen kleinen Jubiläum“, sagte dazu Brunthaler abschließend.