„Bleibt nicht beim leeren Grabe stehen…“

Auch heuer gibt es wieder eine Vielzahl von interessanten Veranstaltungen rund um das wichtigste kirchliche Fest. Ein breites Spektrum – von speziellen Angeboten für Jugendliche im Jugendhaus Schacherhof, bis zu getanzter Ostervorbereitung im Hippolythaus St. Pölten – ist zu finden.


Ostereinkehrtage im Stift Zwettl


„Ostern ist die gute Nachricht des Christentums, mit der es sich zu beschäftigen lohnt, auch wenn wir den Kern der Botschaft oft nicht begreifen können.“, regt das Bildungshaus des Stiftes Zwettl an und lädt vom 1. bis 5. April zu Ostereinkehrtagen ein.
Bewusst auszusteigen und sich mit den Fragen nach Sinn und Ziel zu beschäftigen, soll das umfassende Angebot ermöglichen: Einführung in die Liturgie, Teilnahme am Chorgebet, Impulse für Gespräche, ein gemeinsamer Emmausgang, aber auch Zeit „eigene Wege“ zu gehen.
Anmeldeschluss ist der 22. März 2010, Kursbeitrag: € 25,--
Anmeldung und Information: Stift Zwettl


Workshop über Maria Magdalena


„Maria von Magdala – eine bemerkenswerte Frau und Jüngerin Christi“ ist der Titel eines Workshops, der am Karfreitag, den 2. April ab 16 Uhr im Bildungshaus des Stiftes Zwettl, stattfindet. Was sagt uns die Gestalt der Maria von Magdala abseits der Klischees heute? Was begeistert uns selbst an dieser vielschichtigen Persönlichkeit? Was können wir aus ihrer Nachfolge Christi lernen? – Diese Fragen stellt sich und den Workshop-Teilnehmern die Psychotherapeutin und Seelsorgerin Helene Hornich als Referentin.
„Unter dem Kreuz und als erste Botin der Auferstehung gibt Maria von Magdala ein Beispiel der Treue und Verbundenheit mit Jesu ab. Das zeigt er ihr gegenüber am Ostermorgen“, erklärt Hornich. Nach Maria, der Mutter Gottes, ist sie die meistgenannte Frau der Bibel und wird auch „die erste Apostolin“ genannt.
Bei diesem Workshop soll den biblischen Aussagen über diese Frau im Neuen Testament nachgegangen werden und wie sich im Laufe der Geschichte durch Kirche, Kunst und Kultur Veränderungen ergeben haben.
Für diesen Workshop beträgt der Beitrag € 8,-.
Nähere Informationen: Stift Zwettl


Getanzte Ostervorbereitung im HipHaus


Unter dem Motto „Himmelhoch jauchzend – zu Tode betrübt“ bietet das Bildungshaus St. Hippolyt in St. Pölten eine getanzte Ostervorbereitung an. Am 26. März ab 16 Uhr und am 27. März bis 13 Uhr sollen der Schmerz, die Wandlung, der Tod und die Auferstehung durch den Ausdruck mittels Tanz erlebt werden.
Der Weg, den Jesu gegangen ist, verdichtet sich in der Feier der Karwoche.
Im gemeinsamen Tanzen, mit Texten und Symbolen soll das Ostergeschehen nachvollzogen werden. Die Referentinnen Gabriela Auferbauer und Angela Lahmer-Hackl, beide Theologinnen, Tanzleiterinnen, Lehrerinnen und Erwachsenenbildnerinnen studieren mit den TeilnehmerInnen sowohl traditionelle als auch choreographierte Tänze ein. Dafür sind weder Vorkenntnisse noch Tanzpartner notwendig.
Der Anmeldeschluss ist bereits am 16. März (Kursbeitrag € 50,--).
Anmeldung und Information: HipHaus


Spezielle Angebote für junge Menschen


„Die Nacht der Nächte“ können Jugendliche im Jugendhaus Schacherhof auf alternative, kreative Weise erleben und mitgestalten. Am 3. April können sie 21.30 Uhr Zeit für Begegnungen und für sich selbst finden. Schöpferisches und kreatives Gestalten ermöglicht der mitternächtliche Workshop. Weiters kann die Tauferneuerung bewusst erlebt werden, die Auferstehung wird gemeinsam beim Sonnenaufgang gefeiert, und nach einem Osterfrühstück brechen die Teilnehmer gestärkt wieder auf. Der Beitrag beläuft sich auf € 3,50.
Information: Schacherhof


„Ostern entgegen“ im Stift Altenburg


Im Stift Altenburg können sich Gott-SucherInnen zwischen 18 und 30 Jahren vom 31. März bis 4. April auf das Fest vorbereiten. „Vorbereitung auf Ostern - Ostern entgegen“ ist ein „Kloster auf Zeit“ bei dem sich die TeilnehmerInnen durch Impulse und Gebete, durch Mitfeiern der Stundenliturgie und Mithilfe bei den Vorbereitungen in der Kirche auf das wichtigste Fest im Kirchenjahr aktiv vorbereiten. Fr. Clemens Hainzl OSB und P. Albert Groiß OSB sind die geistlichen Begleiter durch diese Tage. Der Anmeldeschluss ist am 21. März 2010.
Information: Stift Altenburg


Osterexerzitien im Stift Göttweig


„Die Huld des Herrn ist nicht erschöpft, sein Erbarmen ist nicht zu Ende“ lautet das Thema der Osterexerzitien im Stift Göttweig vom 1. bis 4. April. Hauptsächlich wird die Osterliturgie der Mönche den Tagesablauf dieser Tage bestimmen. Frater Andreas Remler gibt zusätzlich Impulse, die während des Schweigens die Gedanken erfüllen sollen. Dabei stehen Klagelieder und das Leben und Sterben Christi im Mittelpunkt.
Der Kursbeitrag beläuft sich auf € 120,--.
Anmeldung und Information: Stift Göttweig


Auferstehungsfeier im Morgengrauen


Am Ostersonntag findet im Lilienhof in St. Pölten-Statterdorf die Auferstehungsfeier um 4.30 Uhr statt. Die frühe Stunde dieser spirituellen Feier ist eine Besonderheit. Subregens Dr. Gerhard Reitzinger wird dieses Fest im Mary-Ward Haus zelebrieren.
Informationen: Lilienhof