Ministrantentag 2019
Bischof beim Minitag 2019
Pfarrfestsaison
Weihbischof Anton Leichtfried bei der Karfreitagsliturgie
Familien
Ferien-Kinderlager
Pilgern im Sommer
 
 

Bischof Küng: Sakrament der Ehe „mit aller Klarheit“ verkünden

Zum Mut, das Sakrament der Ehe trotz gesellschaftlichen Gegenwindes „mit aller Klarheit“ zu verkünden rief Bischof Klaus Küng am Samstag in seiner Predigt beim Schlussgottesdienst der Pastoraltagung in Salzburg auf: „Ich bin davon überzeugt, dass wir keine Angst haben sollen, die volle Wahrheit zu verkünden, ohne Abstriche und ohne etwas Wichtiges auszulassen.“ Nur die Wahrheit mache frei, allerdings solle „dieses Reden über die Wahrheit mit Liebe und Einfühlungsvermögen geschehen“, so Küng.
Predigt im Wortlaut
Ehe und Familie hätten auch heute große Chancen zu gelingen, erklärte Bischof Küng am Ende der Pastoraltagung, die unter dem Thema “Beziehung leben zwischen Ideal und Wirklichkeit“ stand. Mit dem Wort Gottes als Richtschnur und Christus als Grundlage verfügten Christen über alle Hilfen, „um den Weg zur wahren Liebe finden zu können“. „Wir haben keinen Grund zur Furcht“, betonte Küng im Zusammenhang mit dem Evangelium über die nächtliche Bootsfahrt der Jünger im Sturm.


In der gegenwärtigen Wohlstands- und Spaßgesellschaft wollten die Menschen nur wenig von Treue „und noch weniger von Opfer“ wissen, bedauerte Küng. Deshalb habe die Familie in der Lebensgestaltung oft nicht viel Platz und gebe es auch nur wenige Paare mit dem Mut zu mehreren Kindern. Obwohl er oft zu hören bekomme, dass man die kirchlichen Ideale heute nicht mehr verlangen könne, meinte Küng: „Vom Gegenwind sollten wir uns nicht zu sehr beeindrucken lassen.“


Küng gab sich davon „überzeugt, dass wir eine missionarische Kirche werden sollen, in der das Wichtigste das persönliche Lebenszeugnis ist“. Es gelte, weiterhin zur Familie zu ermutigen und für die Familie einzutreten „mit dem Mut zu klaren Idealen“. Zugleich sei es jedoch wichtig für alle jene Verständnis zu haben, denen es nicht gelingt, diese Ideale zu leben, betonte Küng.


Predigt im Wortlaut