Ministrantentag 2019
Bischof beim Minitag 2019
Pfarrfestsaison
Weihbischof Anton Leichtfried bei der Karfreitagsliturgie
Familien
Ferien-Kinderlager
Pilgern im Sommer
 
 

Bischof Küng: „Kirche muss jungen Familien beistehen“

Bischof Klaus Küng will die kirchlichen Angebote zur Begleitung junger Familien ausbauen. „Es gehört zu den wichtigsten Anliegen unserer Zeit, jungen Familien beizustehen“, sagte Küng bei einem Gottesdienst mit 200 Eheleuten und über 100 Kindern zum Abschluss eines Lehrgangs der „Akademie für Ehe und Familie“ der Erzdiözese Salzburg im Bildungshaus St. Virgil. Im Rahmen der Feier, an der auch der Salzburger Weihbischof Andreas Laun teilnahm, erhielten neun Ehepaare ihre Diplome als neu ausgebildete „Familienassistenten“. „Unsere Pfarren benötigen dringend Personen, die gut im christlichen Glauben verwurzelt und mit den nötigen pädagogischen Kenntnissen ausgestattet sind“, betonte Bischof Küng.


Liebe sei ein besonderes „Potenzial“, sagte Kursleiter Kurt Reinbacher: „Damit sie sich entfaltet und wächst, können wir etwas tun.“ Die zweijährige „Akademie für Ehe und Familie“ ist in diesem Sinn eine „Schule der Liebe“, die von Erziehungsfragen bis hin zu spezifisch theologische Themen eine breite Palette umfasst.


Im März startet erstmals eine „Familienassistenten“-Ausbildung in der Diözese St. Pölten. Informationen bei der „Initiative Christliche Familie“ (ICF).