Vortrag zu Haydns „Schöpfung“

Aus Anlass des Haydnjahres und der aktuellen Ausstellung zur Schöpfung veranstaltet das Bildungshaus St. Hippolyt in St. Pölten einen Vortrag zu Haydns Oratorium „Die Schöpfung“ mit dem Dirigenten und Musikwissenschaftler Dr. Stephan Höllwerth.
Der Vortrag gliedert sich in einen thematischen Teil, der die besondere Art von Haydns Frömmigkeit behandelt, in einen historischen Teil, der sich mit der Entstehungs- und Rezeptionsgeschichte des Oratoriums beschäftigt, und schließlich einen musikalischen Teil, der die kompositorischen Ideen und Höhepunkte des Werkes erklären und zu Gehör bringen möchte.
Neben der Vermittlung von Fakten ist es dem Referenten, der an der Universität Mozarteum in Salzburg unterrichtet, besonders wichtig, die Fantasie der Zuhörer anzusprechen und sie für die Musik aufnahmefähig zu machen. Der Vortrag richtet sich demnach nicht an ein wissenschaftliches Fachpublikum, sondern bewusst an ein breites Publikum Interessierter.


Die Veranstaltung begleitet die Ausstellung zum Thema „Schöpfung – Urknall – Himmel“ der Malerin Christine Huber und bietet sich weiters an als ideale Vorbereitung auf die Aufführung des Oratoriums am Palmsonntag, dem 5.April, im Festspielhaus St. Pölten. Es musizieren die Domkantorei St. Pölten, die Capella Nova Graz und das L’Orfeo Barockorchester unter der Leitung von Otto Kargl.


Anmeldung bis 30. Jänner erbeten unter 02742/352 104 oder .